Fußball
Fatih Terim soll Türken noch zur WM führen

Der türkische Verband scheint bei der Suche nach einem neuen Nationalcoach fündig geworden zu sein. Fatih Terim, der die Nationalelf bereits von der Saison 94/95 bis nach der Euro 1996 betreute, soll das Amt übernehmen.

Ein alter Bekannter soll die türkische Nationalmannschaft doch noch zur Weltmeisterschaft 2006 führen. Erfolgscoach Fatih Terim, der bereits von der Spielzeit 1994/95 bis nach der Europameisterschaft 1996 für die türkische Nationalelf verantwortlich war, soll sich mit dem türkischen Fußball-Verband bereits einig sein. Verbands-Präsident Levent Bicakci habe sich in einem Meeting am Samstagmorgen mit dem früheren Galatasaray-Trainer Fatih Terim "grundsätzlich über eine Zusammenarbeit geeinigt", erklärte der Terim-Vertraute Mufit Erkasap der Nachrichtenagentur Anatolia.

Am vergangenen Mittwoch hatte sich der Verband von Nationaltrainer Ersun Yanal wegen Erfolglosigkeit getrennt. Dem WM-Dritten Türkei droht bei der WM 2006 in Deutschland die Zuschauerrolle, in der Qualifikations-Gruppe zwei hat man als Zweiter sieben Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Ukraine. Im Kampf um die Teilnahme an den Play-off-Spielen liegen die Türken zudem nur einen Zähler vor Europameister Griechenland.

Fatih Terim holte nach seiner Tätigkeit als türkischer Nationaltrainer mit Galatasaray Istanbul zwischen 1996 und 2000 vier Meistertitel in Folge und 2000 den Uefa-Cup. Danach betreute er in Italien den AC Mailand und den AC Florenz.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%