FC Bayern
Jupp Heynckes: Vom Frührentner zum Hoffnungsträger

Aus dem Ruhestand zurück ins Rampenlicht: Der FC Bayern hat Frührentner Jupp Heynckes als Nothelfer für den Endspurt um den letzten möglichen Titel aus dem Hut gezaubert. Dem Lockruf seines langjährigen Freundes und Bayern-Managers Uli Hoeneß mochte Jupp Heynckes nicht widerstehen.

HB DÜSSELDORF/MÜNCHEN. Obwohl der Weltmeister von 1974 nach insgesamt zehn Stationen mit der Arbeit als Trainer eigentlich abgeschlossen und sich als Frührentner in sein "Casa de los Gatos" (Haus der Katzen) am Stadtrand von Mönchengladbach zurückgezogen hatte, ließ er sich zu einem auf fünf Spiele beschränktes Comeback überreden. "Ich tue das für den FC Bayern, der mir das Sprungbrett in den internationalen Fußball gegeben hat, und aus Freundschaft zu Uli Hoeneß", sagte der 63-Jährige der "Rheinischen Post".

Heynckes trainierte vom 1. Juli 1987 bis zum 8. Oktober 1991 den deutschen Fußball-Rekordmeister. 1987 hatte er nach acht Jahren als Coach von Borussia Mönchengladbach Udo Lattek bei den Bayern abgelöst und nach Anlaufproblemen 1989 und 1990 die deutsche Meisterschaft geholt. Doch als der Erfolg ausblieb, sprachen die Münchner im Oktober 1991 die Kündigung aus.

Die Entlassung von Heynckes bezeichnete Bayern-Manager Uli Hoeneß, der mit „Don Jupp“ sehr gut befreundet ist, später immer wieder als „größten Fehler“ seiner Amtszeit. Nach knapp 18 Jahren kehrt Heynckes nun als Nachfolger von Jürgen Klinsmann nach München zurück und steht bis zum Saisonende zum zweiten Mal beim FC Bayern in der Verantwortung.

Es passt ins Bild von einem spektakulären Coup, dass Heynckes ausgerechnet gegen seinen ehemaligen Club Borussia Mönchengladbach am Samstag erstmals wieder auf der Bank Platz nimmt. „Dass das erste Spiel gegen Borussia ist, ist schon Wahnsinn. Borussia war mein erster Klub und bleibt immer mein Verein. Da sind zwei Seelen in meiner Brust. Aber ich bin jetzt nun mal Bayern-Trainer und muss alles für den Erfolg meiner Mannschaft tun“, sagte Heynckes, der mit 195 Treffern nach wie vor Gladbachs bester Torschütze ist und den Klub von 1979 bis 1987 trainierte.

Seite 1:

Jupp Heynckes: Vom Frührentner zum Hoffnungsträger

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%