Fußball
Fifa-Kongress in Marrakesch eröffnet

Am Sonntagnachmittag hat Fifa-Präsident Joseph S. Blatter die erste Generalversammlung des Fußball-Weltverbandes auf dem afrikanischen Kontinent im marokkanischen Marrakesch eröffnet.

Fifa-Präsident Joseph S. Blatter hat am Sonntagnachmittag im Beisein von Marokkos Premierminister Driss Jetou die erste Generalversammlung des Fußball-Weltverbandes Fifa auf dem afrikanischem Kontinent im marokkanischen Marrakesch eröffnet. Im Palais des Congres richteten sowohl Blatter als auch Jetou Grußworte an die rund 1 000 Deligierten der 205 Fifa-Mitgliedsverbände, die auch am Montag ab 11.30 Uhr Mesz im mondänen Kempinski tagen. Auf der Tagesordnung des Fifa-Kongresses steht unter anderem die Aufnahme der Komoren und von Osttimor als Mitgliedsverbände Nummer 206 und 207.

Die Versammlung gratulierte in diesem Rahmen dem deutschen WM-OK-Präsidenten Franz Beckenbauer aus Anlass seines 60. Geburtstages am 11. September. Der "Kaiser" hatte in der Nacht zum Sonntag in Marrakesch im Hotel La Mamounia in seinen Geburtstag mit rund 80 handverlesenen Gästen hineingefeiert.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wird durch DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder, -Generalsekretär Horst R. Schmidt und Liga-Präsident Werner Hackmann vertreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%