Fußball
Fifa lässt Australien fortan in Asien antreten

Die Bitten von Australiens Fußballverband sind nach Jahren erhört worden: Wie die Fifa beschloss, dürfen die in Ozeanien unterforderten "Aussies" in Zukunft in Asien mitspielen und dort um die WM-Teilnahme kämpfen.

Australien darf in Zukunft im asiatischen -Verband mitspielen und verlässt damit Ozeaniens Konföderation. Dies beschloss das Exekutiv-Komitee des Weltverbandes Fifa auf seiner Sitzung am Mittwoch in Frankfurt/Main.

"Alle Beteiligten sind glücklich mit dieser Lösung. Ozeanien wird in Zukunft noch elf Mitglieder haben. Die Befürchtung, durch die Umgliederung Australiens nach Asien werde Ozeanien die Nährmutter entzogen, wurden zerstreut. Jetzt haben die verbleibenden Länder Ozeaniens die Möglichkeit, ihr Leistungspotenzial unter Beweis zu stellen, und werden nicht mehr vom übermächtigen Australien erdrückt", erklärte Fifa-Präsident Joseph S. Blatter.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%