Fußball
Figo-Transfer wird für Liverpool zur Kostenfrage

Der FC Liverpool würde sehr gerne Luis Figo von Real Madrid unter Vertrag nehmen und soll sich mit dem Portugiesen bereits einig sein. Knackpunkt des Transfers ist aber, dass die "Reds" keine Ablöse zahlen wollen.

Champions-League-Sieger FC Liverpool will Superstar Luis Figo vom spanischen Rekordmeister Real Madrid nur ablösefrei verpflichten. Dies bestätigte der Berater des portugiesischen Nationalspielers, Luis Douens, nach Verhandlungen mit den "Reds".

Figo, der bei den Madrilenen noch einen Vertrag bis 2006 besitzt, spielte zuletzt in den Planungen von Trainer Wanderley Luxemburgo keine Rolle mehr. Bei einem Transfer ohne Ablösesumme würden sich die "Königlichen" zumindest Figos fürstliches Jahresgehalt von sechs Mill. Euro netto sparen.

Real-Präsident Perez hat "das letzte Wort"

Nach Angaben seines Beraters hat sich der Mittelfeldspieler mit dem englischen Rekordmeister bereits über einen Wechsel geeinigt. An der Anfield Road soll der 32-Jährige angeblich drei bis vier Mill. Euro jährlich verdienen. Bei Real hat nach Angaben von Sportdirektor Arrigo Sacchi Präsident Florentino Perez "das letzte Wort".

Nach der Euro 2000 in den Niederlanden und Belgien war Figo für die damalige Rekord-Ablösesumme von 56 Mill. Euro vom FC Barcelona nach Madrid gewechselt. Der Portugiese war auch als Nachfolger von Alexander Hleb beim Bundesligisten VfB Stuttgart im Gespräch gewesen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%