Firmen locken mit spielerischen WM-Aktionen
Freibier, Gratisminuten und Extra-Zinsen

Keine Frage: Ganz Deutschland freut sich über die Siege der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Das allerdings nicht immer ganz uneigennützig, denn viele Fans profitieren höchstpersönlich vom Erfolg der deutschen Kicker.

HB BERLIN. Im Berliner Dönergrill "Multi Kulti" gibt es bei jedem deutschen Sieg ein Freibier. Mobilfunkanbieter versprechen für Treffer von Klose und Co. Gratisminuten, im Casino Aachen winkt ein Wein auf Rechnung des Hauses. Wenn die Nationalelf bei der WM gewinnt, freut das nicht nur den Bundestrainer. Mit spielerischen Bonus-Aktionen buhlen Unternehmen quer durch alle Branchen um die Fußballfans unter den Schnäppchenjägern. Schafft es die DFB-Auswahl im Turnier noch weit, können auch Geldanleger und Bahnfahrer profitieren. Die Firmen wollen die Kauflust beleben und neue Kunden anlocken. Verbraucherschützer warnen aber vor eigentlich unnötigen Anschaffungen im Fußballfieber.

Den geschäftlichen Reiz des Mitzitterns haben nicht nur Sponsoren des Sportspektakels entdeckt. Bei Eckkneipen und Handelsriesen laufen Sonderaktionen - abgerechnet wird teils aber erst nach der WM. "Wir setzen auf den Spaßfaktor", heißt es etwa bei der Elektrokette Media Markt, die sich schon Wochen vor dem Turnier in Position brachte: Wer Anfang Mai ein Fernsehgerät für mindestens 500 Euro kaufte, bekommt für jedes deutsche WM-Tor zehn Euro zurück. Nach den ersten Treffern sind bisher 80 Euro Abschlag sicher. Wie viele Käufer mit ihrem Bon zum Einlösen kommen, muss sich zeigen. Zahlen nennt das Unternehmen nicht. "Wir sind in jeder Hinsicht zufrieden", sagt ein Sprecher.

Einen Vorrunden-Gewinn in der Tasche haben schon 400 000 Käufer einer 19 Euro teuren Weltmeister-Bahncard. Waren damit ursprünglich nur bis Ende Juli 25 Prozent Rabatt garantiert, gilt die Ermäßigung nach dem deutschen Sprung ins Achtelfinale bis 31. August. Denn für jede Runde, die das Team von Jürgen Klinsmann weiterkommt, verlängert sich die Karte um einen Monat - bei einem Titelgewinn bis Silvester. Belastungen für die Bilanz erwartet der bundeseigene Konzern nicht. "Im Gegenteil", sagt Personenverkehrschef Karl- Friedrich Rausch. Ziel sei nämlich langfristige Überzeugungsarbeit an künftigen Kunden.



WM-BÖRSE



Handeln sie die Titelchancen der Teilnehmerländer: Kaufen Sie die Papiere ihres persönlichen WM-Favoriten, setzen Sie auf den weiteren Finalrunden-Verlauf und machen Sie mit dem Vorrunden-Aus der Verlierer Gewinne - Mitspieler können attraktive Preise gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wmboerse



WM-Angebote mit Spielfaktor bietet auch die Finanzbranche. Denn Sondersparformen, die ohne Verlustrisiko Chancen auf Extra-Zinsen bieten, sind nach dem Börsencrash beliebter geworden. Das Prinzip: Der feste Zins liegt meist leicht unter dem klassischer Sparkonten, mit Bonus ist aber eine höhere Rendite drin. Bei WM-Sponsor Postbank erhalten einige tausend Sparer für jeden deutschen Spielerfolg 0,75 Prozent "Siegprämie". Auch Konkurrent Dresdner Bank lockt mit 0,75 Prozent Bonus - wenn Deutschland Weltmeister wird. Ein Internet- Versand gibt unter dieser "einzigen Voraussetzung" beim Kauf eines Kleinfernsehers (222 Euro) einen digitalen Musikspieler dazu.

In 2700 Lokalen können Gäste mit besonderen Gläsern des DFB - Sponsors Bitburger anstoßen, die "Trikotnummern" tragen - schießt ein Spieler mit derselben Nummer ein Tor, zahlt der Wirt die Zeche für die getrunkenen Biere. Neben bundesweiten Spielen locken aber auch WM-Ideen vor Ort. Das Ikea-Möbelhaus in Berlin-Tempelhof hat seine Aktion gerade verlängert: Fällt in einer laufenden Partie ein Tor, ertönt ein Pfiff, und an einer ausgelosten Kasse bekommt der gerade bediente Kunde seinen Einkauf geschenkt - mal war es ein Kerzenhalter für nur drei Euro. Zwei Kundinnen hätten aber 700 Euro gespart, sagt ein Sprecher und versichert: Die Regeln gelten auch beim Elfmeterschießen.

Bei aller weltmeisterlichen Spielfreude sollten Kunden die Qualität der Waren und ihren wirklichen Bedarf im Auge haben, heißt es beim Bundesverband der Verbraucherzentralen. "Es wird natürlich versucht, möglichst viel an den Mann zu bringen", sagt ein Sprecher. Auf zu große Spekulationen solle man sich nicht einlassen, teils könnten reguläre Angebote abseits des WM-Sortiments vorteilhafter sein. Zumindest von patriotischem Überschwang entfernt ist da ein Angebot des Handydiscounters Klarmobil: Elfmeterschießen ausgenommen, gibt es zehn Freiminuten für jedes Tor - das gegen Holland fällt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%