Fortuna Köln
Fans stimmen über Zukunft des Trainers ab

Der Job von Matthias Mink hängt am seidenen Faden: Im November stimmen die Fans des NRW-Ligisten Fortuna Köln über die Entlassung des derzeit erfolglosen Trainers ab. Der Klub aus der Kölner Südstadt rühmt sich, der demokratischste Verein in Deutschland zu sein: Für 40 Euro Jahresbeitrag werden die Fans zu Co-Trainern und dürfen mitbestimmen.

KÖLN . Novum im deutschen Fußball: Beim NRW-Ligisten Fortuna Köln entscheiden nicht der Vorstand oder die Vereinsführung über die Entlassung des Trainers, sondern die Fans. Im November stimmen sie über die sportliche Zukunft des derzeit erfolglosen Matthias Mink ab.

Der Klub aus der Kölner Südstadt rühmt sich damit, der demokratischste Verein in Deutschland zu sein. Seit vergangenem Jahr haben hier die Fans das Sagen. Für 40 Euro Jahresbeitrag werden sie sogenannte "Co-Trainer" und erwerben damit ein Mitspracherecht bei allen Fragen des Klubs. Fast 10 000 solcher Co-Trainer hat der Verein bereits geworben. Sie haben über das Design des Maskottchens entschieden und darüber, ob im heimischen Südstadion Kaffee ausgeschenkt werden soll.

Jetzt aber geht es ans Eingemachte. "Die Abstimmung über das Schicksal von Herrn Mink wird in jedem Fall kommen", sagt Burkhard Mathiak, Pressesprecher des Klubs. Mehr als fünf Prozent aller Co-Trainer müssen laut Statuten den Vorschlag zur Abstimmung über das Schicksal von Matthias Mink unterstützen. Erst dann kommt es zur Abstimmung, in der dann die einfache Mehrheit zählt. Unabhängig davon bringen die Co-Trainer regelmäßig den Vorschlag mit den meisten Unterstützern innerhalb eines Monats zur Wahl. Und da liegt der Antrag zur Trainerentlassung mit derzeit mehr als 360 Befürwortern nahezu uneinholbar vorne.

"Es ist bitter, aber aus PR-Sicht ist es das Beste, was unserem Projekt passieren konnte", sagt Mathiak. Er erwartet nun großes Medieninteresse an dem ungewöhnlichen Mitbestimmungsmodell bei Fortuna Köln, mit dem der Klub dank der Beiträge der Co-Trainer seinen Gesamtjahresetat auf 570 000 Euro verdoppelt. Mit diesem Betrag liegt er im oberen Mittelfeld der NRW-Liga-Klubs.

Seite 1:

Fans stimmen über Zukunft des Trainers ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%