Fußball
Fragezeichen hinter Frings-Einsatz in der Slowakei

Die deutsche Nationalmannschaft muss beim Länderspiel in der Slowakei am kommenden Samstag (20.30 Uhr/live im ZDF) womöglich auf den Bremer Torsten Frings verzichten. Der Mittelfeldspieler klagt über Probleme am Fuß.

Hinter dem Einsatz von Torsten Frings beim Länderspiel der Nationalmannschaft in der Slowakei am kommenden Samstag (20.30 Uhr/live bei Premiere) in Bratislava steht ein großes Fragezeichen. Der Mittelfeldspieler von Werder Bremen klagte nach dem Bundesligaspiel gegen den VfB Stuttgart (1:1) am Samstag erneut über Beschwerden am Fuß.

Verletzung bereits gegen Basel zugezogen

Die Verletzung hatte sich der 28-Jährige bereits am vergangenen Mittwoch im Qualifikationsspiel zur Champions League gegen den FC Basel (3:0) zugezogen. Frings wird aber auf jeden Fall zum Treffpunkt der DFB-Auswahl am Dienstag nach Berlin anreisen.

"Er hat eine Entzündung. Nach Aussage der medizinischen Abteilung von Werder braucht er ein paar Tage, bis er wieder einsatzfähig ist. Man muss abwarten, wie sich die Sache entwickelt und ob er am Samstag spielen kann", sagte Joachim Löw, Assistent von Bundestrainer Jürgen Klinsmann, am Montag auf Anfrage des Sport-Informations-Dienstes (sid). Frings soll am Dienstagabend von Nationalmannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt noch einmal eingehend untersucht werden.

Ansonsten sind nach Auskunft von Löw alle Spieler des 21-köpfigen DFB-Kaders für die Länderspiele in der Slowakei und am 7. September in Bremen gegen Südafrika (20.30 Uhr/live in der ARD) fit.

"Poldi" und "Schweini" am Montag im Rampenlicht

Die ersten Nationalspieler trafen bereits am Montag in Berlin ein, um im Olympiastadion mit Ausrüster adidas einen Spot für die Weltmeisterschaft 2006 (9. Juni bis 9. Juli) zu drehen. Die beiden Jungstars Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger waren am Montag die ersten Hauptdarsteller. Bis Dienstag nehmen noch DFB-Kapitän Michael Ballack, Oliver Kahn, Sebastian Deisler, Gerald Asamoah, Fabian Ernst, Kevin Kuranyi und Bernd Schneider am Dreh teil.

Kahn wird deshalb am Dienstag extra nach Berlin einfliegen, da der Keeper von Bayern München bei den beiden Länderspielen nicht zum Kader gehört. Jens Lehmann von Arsenal London erhält im Zuge der Rotation diesmal den Vorzug vor seinem Kontrahenten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%