Fußball
Frankfurt will Bayern ärgern, BVB gegen Bielefeld

Zum Auftakt des sechsten Bundesliga-Spieltages empfängt Eintracht Frankfurt heute Spitzenreiter Bayern München. Verfolger Werder Bremen ist bei Borussia Mönchengladbach zu Gast, der BVB trifft auf Arminia Bielefeld.

Mit vier Begegnungen startet heute ab 20.00 Uhr der sechste Bundesliga-Spieltag. Tabellenführer Bayern München ist bei Eintracht Frankfurt zu Gast, Borussia Mönchengladbach empfängt Werder Bremen, Borussia Dortmund trifft zuhause auf Arminia Bielefeld und der VfL Wolfsburg muss bei Hannover 96 antreten.

Bayern ohne Hargreaves

Für Bayern-Trainer Felix Magath bedeutet das Spiel gegen Frankfurt eine Reise in die Vergangenheit. Im Jahr 2000 rettete Magath die Eintracht vor dem Abstieg. Ende Januar 2001 wurde er jedoch entlassen. Beim heutigen Spiel müssen die Münchener auf Mittelfeldspieler Owen Hargreaves verzichten. Der englische Nationalspieler erlitt beim 1:0-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Hannover eine Leistenverletzung.

Außerdem stellten die Bayern gegen 96 einen neuen Bundesliga-Rekord auf. 14 Siege in Serie hat der Rekordmeister nun in Folge zu verzeichnen und damit seine eigene Bestmarke aus dem Jahr 1981 übertroffen.

Die Eintracht stellte gestern eine Weiche für die Zukunft und verlängerte den Vertrag mit Abwehrspieler Aleksandar Vasoski vorzeitig bis zum 30. Juni 2009. Der mazedonische Nationalspieler war in der vergangenen Winterpause von Vardar Skopje nach Frankfurt gewechselt.

Gladbach mit zuletzt guter Bilanz gegen Bremen

Der Tabellenzweite Werder Bremen will heute seine Negativserie in Mönchengladbach verbessern. Drei der vergangenen vier Werder-Gastspiele in Gladbach gingen verloren. Vor dem Spiel bangen die Norddeutschen noch um Innenverteidiger Petri Pasanen. Der Finne klagt über wiederkehrende Kopfschmerzen.

Trainer Thomas Schaaf wird den Nordeuropäer voraussichtlich schonen, um kein Risiko einzugehen. Für Pasanen dürfte wieder der dänische Neuzugang Leon Andreasen von Anfang an auflaufen. Neben Pasanen muss Bremen Nelson Valdez und Ümit Davala ersetzen. Die Gladbacher müssen weiterhin auf ihren dänischen Neuzugang Kasper Bögelund verzichten. Der zweifache Torschütze laboriert an Achillessehnenproblemen.

BVB bangt um Metzelder

Borussia Dortmund bangt vor dem Westfalenderby gegen Arminia Bielefeld um Abwehrspieler Christoph Metzelder. Der 16-malige Nationalspieler und Vize-Weltmeister wird von Rückenproblemem geplagt und. konnte am Montag nicht trainieren. In den vergangenen drei Heimspielen konnte Dortmund gegen die Arminen keinen Dreier einfahren. Insgesamt erzielte der BVB gegen die Ariminia bei den letzten vier Treffen nur ein Tor.

Bielefeld wird beim BVB voraussichtlich defensiv auftreten und mit Isaac Boakye wahrscheinlich nur einen Angreifer aufbieten. Offensivkraft Fatmir Vata steht Trainer Thomas von Heesen mit einem Innenbandanriss im Knie weiterhin nicht zur Verfügung. In der Innenverteidigung kommt wieder das Duo Heiko Westerman und Marcio Borges zum Einsatz. Neuzugang Radim Kucera muss weiter warten.

Interessantes Trainerduell zwischen Lienen und Fach

Ein Tor von Dorinel Munteanu am 2. November 2002 und ein torloses Remis sind die einzigen Wolfsburger Ausbeuten aus den Gastspielen in Hannover. Interessant macht die Partie das Trainerduell zwischen Ewald Lienen und Holger Fach, der bei den Gladbachern nach einem 0:2 in Hannover am 20. November 2003 Nachfolger von Lienen wurde.

Mit Thomas Brdaric und Vahid Hashemian wird Lienen voraussichtlich zwei Angreifer auf den Platz schicken. Nationalspieler Brdaric hofft dabei auf mehr Unterstützung aus dem Mittelfeld. "Der Mann hinter den Spitzen fehlt", hatte der Angreifer nach der 0:1-Niederlage in München festgestellt.

Wolfsburgs Trainer Holger Fach muss indes immer noch auf Kapitän Pablo Thiam verzichten. Der Mittelfeldspieler laboriert weiterhin an einer Oberschenkelverletzung. Die Hoffnungen ruhen auf Angreifer Mike Hanke. "Es wäre wünschenswert, wenn er zum Spiel in Hannover wieder fit ist", sagte der VfL-Coach.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%