Frauenfußball
Delie schießt das zweitschnellste Tor der WM-Geschichte

Souverän sichert sich Frankreich das Achtelfinale der Frauenfußball-Weltmeisterschaft: Nach 34 Sekunden fällt im Vorrundenspiel das erste Tor. Auch der nächste Gegner für das deutsche Team ist nun bekannt.
  • 0

OttawaFrankreich und England sind souverän ins Achtelfinale der Frauenfußball-Weltmeisterschaft eingezogen. Auch Kolumbien schaffte als einer der vier besten Gruppen-Dritten den Sprung in die K.o.-Runde und eliminierte dadurch Thailand. Am letzten Spieltag der Gruppe F eroberten die Französinnen mit einem locker herausgespielten 5:0 (4:0)-Sieg in Ottawa gegen Mexiko die Tabellenspitze.

Marie Laure Delie gelang nach 34 Sekunden das zweitschnellste Tor der WM-Geschichte. Nach dem Eigentor der Mexikanerin Jennifer Ruiz (9.) erhöhten Eugenie Le Sommer mit einem Doppelpack (13./36.) und Amandine Henry (80.) zum 5:0-Endstand.

England qualifizierte sich dank des gleichzeitigen 2:1 (2:0)-Erfolgs in Montreal gegen Kolumbien als Gruppen-Zweiter für die Runde der besten 16 Teams und bekommt es dort mit Norwegen zu tun. Karen Carney (15.) und Fara Williams (38./Foulelfmeter) trafen für die Britinnen, Lady Andrade (90.+4) verkürzte in der Nachspielzeit.

Da die Kolumbianerinnen bereits vier Zähler auf dem Konto hatten, geht auch für sie das Turnier weiter. Thailand muss als bisher schlechtester Gruppen-Dritter (aus der deutschen Gruppe B) nach zwei Tagen Hoffen die Heimreise antreten.

Die deutschen Fußballerinnen treffen im WM-Achtelfinale am Samstag in Ottawa auf Schweden. Das ergab sich aus den letzten Vorrundenspielen der Gruppen E und F am Mittwoch (Ortszeit). Die Schwedinnen profitierten als Dritter der Gruppe D davon, dass am Mittwoch in Kolumbien nur noch ein weiterer Gruppen-Dritter unter dem Strich besser abschnitt als das Team von Pia Sundhage.

Neben Kolumbien (Gruppe F) und Schweden (D) komplettieren die Niederlande (A) und die Schweiz (C) das Quartett der besten Gruppen-Dritten, die den Sprung in die Runde der besten 16 Mannschaften schaffen. Bei dieser Kombination sah das Fifa-Reglement den Dritten der D-Gruppe als Gegner der DFB-Auswahl von Silvia Neid vor, die ihre Gruppe B als Sieger abgeschlossen hatte.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Frauenfußball: Delie schießt das zweitschnellste Tor der WM-Geschichte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%