Fußball
Freiburg setzt sich gegen Aue durch

Der SC Freiburg hat sich durch einen 2:0-Heimsieg gegen Erzgebirge Aue in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga festgesetzt. Die Treffer für die Breisgauer markierten Soumaila Coulibaly und Roda Antar.

Bundesliga-Absteiger SC Freiburg hat im Kampf um den sofortigen Wiederaufstieg in die Eliteklasse einen Schritt nach vorne gemacht. Die Breisgauer setzten sich am dritten Spieltag der 2. Bundesliga 2:0 (0:0) gegen Erzgebirge Aue durch und feierten den zweiten Saisonsieg. Die Treffer erzielten Soumaila Coulibaly (65.) und Roda Antar (77.). Aue erlitt nach vier Punkten aus den ersten beiden Spielen dagegen die erste Niederlage.

Vor 13 000 Zuschauern waren die Gastgeber in der ersten Hälfte die überlegene Mannschaft mit den besseren Chancen. Die beiden besten Möglichkeiten vergaben Wilfried Sanou und Coulibaly, die beide am Gäste-Torwart Tomasz Bobel scheiterten (14., 17.). Auch im Anschluss an diese Szenen konnten Coulibaly (28., 31.) und Sanou (38.) drei weitere gute Chancen nicht nutzen.

Auch nach dem Seitenwechsel gingen die Breisgauer zunächst fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um. Dann erlöste Coulibaly mit die Gastgeber mit seinem Treffer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%