Fußball
Friedensschluss vor Confed-Cup

Rechtzeitig vor Beginn des Confederations Cups haben Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff und Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge ihren Streit für beendet erklärt.

dpa MÜNCHEN. Nach einem Vier-Minuten-Gespräch unter vier Augen in München beim symbolischen Anstoß ein Jahr vor der Fußball-Weltmeisterschaft gaben sich die Kampfhähne wieder versöhnlich. Der öffentlich ausgetragene Konflikt hatte sich in der vergangenen Woche an den Pfiffen gegen Nationaltorhüter Jens Lehmann beim Eröffnungsspiel der Allianz Arena zwischen Bayern München und der DFB-Auswahl (4:2) entzündet.

Der "Scheinfriede" (Münchner Abendzeitung) wurde jedoch nicht gemeinsam, sondern in getrennt vorgetragenen Statements publik gemacht. "Es war keine große Aussprache nötig. Es gibt keine Probleme", sagte Bierhoff. Und Rummenigge erklärte: "Wir müssen uns halt besser abstimmen als in der Vergangenheit. Wenn es ein Problem gibt, müssen wir das untereinander besprechen."

Das Miteinander hatten Bierhoff und Rummenigge im "Fall Lehmann" versäumt: Als "Riesensauerei" hatte der DFB-Manager die Pfiffe der Bayern-Fans gegen Kahn-Rivale Lehmann verurteilt, worauf der Vorstandsvorsitzende des Rekordmeisters zurückkeilte, "Herr Bierhoff" solle sich gefälligst um "seinen eigenen Mist" kümmern. Ansonsten passiere etwas, hatte Rummenigge gedroht.

"Die Wortwahl wie Mist oder Sauerei war ein Tick zu viel. Man muss da einen Tick menschlicher sein", sagte Bierhoff nun nach der kurzen Aufarbeitung des Konfliktes auf dem Rasen der Allianz Arena. Auch Rummenigge beließ es anschließend mit einem gut gemeinten Ratschlag an den Jung-Manager: "Ich habe Oliver gesagt, dass er die Dinge in Zukunft etwas gelassener sehen sollte. Und er hat mir zugestimmt."

Seite 1:

Friedensschluss vor Confed-Cup

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%