Fußball Champions-League
Uefa erzielt Rekord-Erlöse aus Champions League

Weit über 650 Mill. Euro pro Saison erzielt die Uefa durch die TV-Rechte an der Champions League für den Vermarktungs-Zeitraum von 2006 bis 2009.

Die Europäische Fußball-Union (Uefa) wird mit den TV-Rechten an der Champions League für den Vermaktungs-Zeitraum von 2006 bis 2009 Rekordeinnahmen erwirtschaften. Nach eigenen Angaben übertrifft die Uefa durch den Rechte-Verkauf den bisherigen Höchsterlös von umgerechnet über 650 Mill. Euro pro Saison deutlich, obwohl das Wettbewerbs-Format nach der Modus-Reform mit 13 Veranstaltungswochen im Vergleich zum Rekord-Zeitraum vier Runden weniger umfasst.

"Die Entwicklung bestätigt die Richtigkeit der Uefa-Entscheidung, das Format vor zwei Jahren zu verkleinern und zugleich die Attraktivität der Champions League als bester Fußball-Vereinswettbewerb auf der Welt", erklärte Uefa-Generalsekretär Lars-Christer Olsson. In das Rekordergebnis fließt auch der Abschluss mit dem Pay-TV-Sender Premiere ein, der für Deutschland sowohl die Rechte für das Bezahlfernsehen als auch für das Free-TV erworben hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%