Für 1,5 Milliarden Euro hat Deutschland seine Stadien WM-tauglich gemacht
Die Stadion-Steinzeit ist vorbei

Es ist angerichtet. Ein Jahr vor der WM sind fast alle Arenen fertig, meist müssen nur noch Kleinigkeiten verbessert werden. Das „schönste Stadion der Welt “steht jetzt in München.

HB HAMBURG. Mit einem Investitionsvolumen von über 1,5 Mrd. ? hat Deutschland zwölf Stadien WM-tauglich gemacht und startet jetzt den einjährigen Testlauf. Fast alle Arenen sind fertig, meist müssen nur noch Kleinigkeiten verbessert werden. "Für den Fußball haben wir die beste Infrastruktur auf der ganzen Welt bekommen", sagte Wolfgang Niersbach, Vize-Präsident des Organisationskomitees, der eine rechtzeitige Fertigstellung der Fußball-Tempel erfolgreich angemahnt hatte: "Es ist vorgesehen, dass wir in allen Stadien ein Jahr zum Eingewöhnen haben werden."

Pünktlich zu Beginn des Testlaufs ist nach 31-monatiger Bauzeit auch der teuerste der zwölf WM-Austragungsorte startklar: Die Allianz-Arena in München. Während der WM vom 9. Juni bis zum 9. Juli muss sie aber auf ihren Sponsorennamen verzichten. "FIFA WM-Stadion München" heißt dann die 341 Mill. teure Sportstätte, die für Bayern-Präsident Karl-Heinz Rummenigge schon "fast WM-tauglich" und "das schönste Stadion der Welt" ist. Die Namensregelung gilt auch für die Arenen in Frankfurt, Hamburg und Köln.

Anders als bei der WM 1974 haben sich jetzt die reinen Fußball- Arenen durchgesetzt. "Was die Stadien betrifft war die WM 1974 im Vergleich zu heute wie die Steinzeit. Damals gab es ein Fußball- Stadion, jetzt sind es neun", sagte Niersbach. Eine Laufbahn haben nur noch Berlin, Stuttgart und Nürnberg.

Die "Steinzeit" ist vor allem auf den Rängen vorbei. Immer mehr Komfort macht nicht nur Vorfreude auf die Weltmeisterschaft, sondern lockte in der vergangenen Bundesliga-Saison auch deutlich über elf Mill. Fans an. "Die Zuschauerrekorde in der Bundesliga haben auch etwas mit den neuen Stadien zu tun", erklärte Niersbach und hob gerade die Unterschiedlichkeit der Sportstätten hervor: "Jedes Stadion hat seinen eigenen Charakter, es gab einen gesunden Wettkampf unter den Städten."

Seite 1:

Die Stadion-Steinzeit ist vorbei

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%