Fußball 2.Bundesliga
1 860 München verhängt Stadionverbote

1 860 München hat auf die Krawalle beim Spiel der Reserve gegen Mannheim mit harten Strafen reagiert. Die Löwen verhängten Stadionverbote gegen Einzelpersonen und Fan-Gruppierungen.

Harte Strafen wird 1 860 München nach den schweren Ausschreitungen beim Fußball-Regionalligaspiel zwischen Waldhof Mannheim und der zweiten Mannschaft der Löwen verhängen. Nach vorliegenden Erkenntnissen wollen die Sechziger umfassende Stadionverbote gegen eine Reihe von Einzelpersonen sowie die Fan-Gruppierung "Cosa Nostra" verhängen. Sie werden in erster Linie für die Krawalle verantwortlich gemacht.

Erstmals kollektive Bestrafung einer Fan-Gruppe

Damit zieht der TSV 1 860 erstmals auch eine Fan-Gruppe kollektiv zur Verantwortung. Ab sofort sind alle Utensilien (Fahnen, Banner, Spruchbänder u.ä.) der "Cosa Nostra" in der Allianz-Arena sowie im Grünwalder Stadion verboten. Weitere Schritte und Verbote behält sich der Verein vor und wird diese direkt mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) abstimmen.

Die Löwen verurteilten die Ausschreitungen als "einmaligen, traurigen, zugleich unglaublichen Vorgang". Der Verein hat sich bereits bei allen Parteien schriftlich entschuldigt. Der DFB-Kontrollausschuss hat Ermittlungen eingeleitet.

Unterbrechung nach Krawallen

Die Begegnung zwischen Waldhof und 1 860 II (1:4) musste zwei Minuten nach der Pause unterbrochen werden, als einige Münchner Chaoten Leuchtraketen zündeten und auf das Spielfeld warfen. Die Unterbrechung dauerte 28 Minuten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%