Fußball 2.Bundesliga
1 860 und Burghausen streben Wiederholungsspiel an

Noch vor der anstehenden Sportgerichts-Verhandlung im Dopingfall Nemanja Vucicevic haben sich die Zweitligisten 1 860 München und Wacker Burghausen offenbar bereits auf ein Wiederholungsspiel geeinigt.

Die Sportgerichts-Verhandlung im Dopingfall Nemanja Vucicevic steht zwar noch aus, doch offenbar haben sich die Zweitligisten 1 860 München und Wacker Burghausen schon auf ein Wiederholungsspiel verständigt. Nach Angaben der Münchner AZ sollen sich "Löwen"-Sportdirektor Stefan Reuter und Wacker-Manager Kurt Gaugler darauf bei einem Treffen am Sonntag geeinigt haben. "Wir haben wohl einen Konsens gefunden, aber entscheiden muss der Richter", sagte Gaugler.

Menzel signalisiert mögliche Zustimmung

Hans-Hermann Menzel, Richter des Sportgerichts des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), hat schon seine mögliche Zustimmung für den Kompromiss angedeutet. "Wenn sich beide Vereine einig sind, dann erleichtert und beeinflusst das die Entscheidung", wird Menzel in der AZ zitiert.

Nach dem 2:0-Sieg der Sechziger in Burghausen am 4. November 2005 war Vucicevic positiv auf das verbotene Mittel Finasterid getestet worden. Der Serbe wurde im Dezember für sechs Monate gesperrt. Das Urteil war auch in einer Berufungsverhandlung vor dem DFB-Bundesgericht Anfang Februar bestätigt worden. Die "Löwen" kündigten weitere juristische Schritte an.

Burghausen hatte zudem beim DFB gegen die Spielwertung Einspruch eingelegt. Darüber soll nun am Mittwoch vor dem Sportgericht des DFB in Frankfurt/Main verhandelt werden. Im schlimmsten Fall droht den Münchnern die Aberkennung des 2:0-Sieges, was wohl auch das Aus im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga bedeuten würde. Mit einem Sieg in einem Wiederholungsspiel würde 1 860 dagegen seine kleine Chance wahren. Burghausen könnte sich zudem über zusätzliche Einnahmen freuen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%