Fußball 2.Bundesliga
Aachen und Lautern kämpfen um Anschluss

Sowohl Alemannia Aachen als auch der 1. FC Kaiserslautern kämpfen in Liga zwei um den Aufstieg. Heute eröffnen die beiden Konkurrenten den 32. Spieltag.

Wenn Alemannia Aachen und den 1. FC Kaiserslautern eines verbindet, dann ist es die Hoffnung im nächsten Jahr erstklassig zu sein. Allerdings stehen die Alemannen nach der 1:2-Niederlage beim VfL Osnabrück vom vergangenen Wochenende gehörig unter Zugzwang. Gegen die Gäste aus der Pfalz muss heute zum Auftakt des 32. Spieltages der 2. Bundesliga (17.30 Uhr/live bei Premiere) unbedingt ein "Dreier" her.

Die "Roten Teufel" reisen derweil mit einem 1:0-Sieg gegen den FC Augsburg im Gepäck nach Aachen. Ein weiterer Erfolg und das Team von Interims-Coach Alois Schwarz würde zumindest vorübergehend auf den Relegationsrang springen.

Ebenfalls heute treffen der MSV Duisburg und Rot Oberhausen-Weiß im Ruhrgebiets-Derby aufeinander. Die "Zebras" holten aus ihren jüngsten drei Begegnungen sieben Zähler und blieben dabei ohne Gegentor. Gegen RWO, dass bereits seit sieben Auftritten auf den elften Saisonerfolg wartet, könnte sich der MSV im Aufstiegsrennen zurückmelden.

Absteiger Wehen empfängt die "Löwen"

Andere Ambitionen hat indes der SV Wehen Wiesbaden. Die Hessen, die trotz des 1:0-Erfolgs gegen Oberhausen als erster Absteiger in die 3. Liga feststehen, wollen sich mit Anstand aus der zweithöchsten deutschen Spielklasse verabschieden und möglichst nicht als Tabellenletzter absteigen. Da könnte 1 860 München als Gegner gerade recht kommen. Die "Löwen" sind seit acht Partien ohne Sieg, von den jüngsten vier Auswärtsauftritten verloren die Münchner drei.

Während 1 860 in den Abstiegsstrudel zu geraten droht, strebt der FC Hansa Rostock, der den FC Augsburg empfängt, dem Klassenverbleib entgegen. Rostock ist seit acht Begegnungen ungeschlagen und hat seine jüngsten drei Heimspiele gewonnen. Augsburg kassierte zuletzt drei Niederlagen auf fremden Plätzen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%