Fußball 2.Bundesliga
Al Wasl lockt Sander aus der Lausitz in die Wüste

Petrik Sander liegt offenbar ein Angebot von Al Wasl vor. Der Cottbus-Coach bestätigte Gespräche mit dem Klub aus den Vereinigten Arabischen Emiraten: "Die Meldung ist zumindest nicht aus der Luft gegriffen."

Möglicherweise wird Petrik Sander künftig als Trainer in Dubai tätig werden. Dem Trainer von Zweitligist Energie Cottbus soll ein Angebot von Al Wasl aus den Vereinigten Arabischen Emiraten vorliegen. Der 45-Jährige bestätigte Gespräche mit dem Verein: "Die Meldung ist zumindest nicht aus der Luft gegriffen."

Allerdings betonte Sander, der im November 2004 Eduard Geyer als Trainer bei den Lausitzern abgelöst hatte, dass Energie Cottbus sein erster Ansprechpartner sei: "Erst danach beschäftige ich mich ernsthaft mit anderen Angeboten." Ein genauer Termin für Vertragsgespräche mit dem Zweitligisten steht noch nicht fest.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%