Fußball 2.Bundesliga
Arminia Bielefeld geht künftig auf Nummer sicher

Als Reaktion auf die Ausschreitungen im Spiel gegen Union Berlin setzt Arminia Bielefeld künftig auf bessere Kontrollen der Gäste-Fans und eine Optimierung der Videoüberwachung.

Zweitligist Arminia Bielefeld hat auf die Ausschreitungen von Gästefans beim Heimspiel gegen Union Berlin am vorigen Wochenende mit einer Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen reagiert. So sollen zeitnah unter anderem die Kontrollen der Gäste-Fans vor allem mit Blick auf verbotene Gegenstände und Feuerwerkskörper sowohl qualitativ als auch quantitativ erweitert, Alkoholkontrollen im Bereich des Gäste-Fanblocks verstärkt und die Videoüberwachung des Gästebereichs optimiert werden. Das teilte der Klub nach einem Treffen von Vertretern der Arminia, des zuständigen Sicherheitsdienstes und der Bielefelder Polizei am Freitag mit.

Sichere Trennung als Ziel

Zudem sollen auch die baulichen Maßnahmen im Gästefanblock geprüft und optimiert werden, um eine sichere Trennung zu anderen Tribünenbereichen im Stadion zu erreichen. Beim Spiel am vorigen Sonntag (1:1) hatten etwa 50 gewaltbereite Union-Fans aus dem Gäste-Fanblock die Haupttribüne sowie den Logenbereich gestürmt. Dort kam es zu Sachbeschädigungen und Körperverletzungen. Eine Service-Kraft, ein 84 Jahre alter Gast der Loge sowie fünf Sicherheitsmitarbeiter wurden leicht verletzt. Insgesamt gab es neun Festnahmen durch die Polizei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%