Fußball 2.Bundesliga
Atem trifft, Aue geht die Luft aus

Zweitliga-Schlusslicht Eintracht Braunschweig hat Erzgerbirge Aue beim Angriff auf die Aufstiegsplätze vorerst gestoppt. Dank eines Treffers von Valentine Atem setzten sich die Niedersachsen mit 1:0 (0:0) durch.

Zweitligist Erzgebirge Aue hat im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga einen herben Rückschlag erlitten. Die Mannschaft von Trainer Gerd Schädlich unterlag beim abgeschlagenen Schlusslicht Eintracht Braunschweig 0:1 (0:0). Der Rückstand Aues auf einen Aufstiegsplatz beträgt damit weiter vier Punkte, er kann am Sonntag aber weiter anwachsen. Braunschweig kam zum ersten Sieg seit fünf Begegnungen, hat aber immer noch neun Zähler Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsrang. Den Treffer des Tages erzielte Valentine Atem (50.), der damit die Serie von 507 Minuten ohne Eintracht-Tor beendete.

Vor der Saison-Minuskulisse von 12 000 Zuschauern im Stadion an der Hamburger Straße dominierten die Gäste lediglich die ersten zehn Minuten. Danach tat sich der Favorit bei seinen Offensivbemühungen schwer und entwickelte lediglich bei Chancen von Dimitar Rangelow (24.) und Tomas Klinka (35.) Torgefahr. Die Gastgeber waren das bessere Team und hatten durch Benjamin Siegert (6. und 40.), Alexandru Golban (12.) und Daniyel Cimen (31.) gute Möglichkeiten. Bei seinem Tor köpfte Atem eine Flanke von Kosta Rodrigues ein. Auf der anderen Seite hatte Uwe Ehlers Pech, als sein Kopfball zehn Minuten vor dem Ende nur die Querlatte streifte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%