Fußball 2.Bundesliga
Aufsteiger TuS Koblenz besiegt den 1. FC Köln

Am zehnten Spieltag hat sich die TuS Koblenz überraschend gegen den 1. FC Köln durchgesetzt. Der Aufsteiger fuhr vor heimischer Kulisse einen 3:1 (0:0)-Sieg gegen den Bundesliga-Absteiger ein.

Aufstiegsfavorit 1. FC Köln verliert in der 2. Bundesliga die Spitze immer weiter aus den Augen. Der Erstliga-Absteiger kassierte im rheinischen Derby beim Neuling TuS Koblenz mit 1:3 (0:0) bereits seine dritte Saisonpleite und ist damit seit fünf Spielen ohne Sieg (drei Punkte). Die Gastgeber dagegen feierten durch die Treffer von Goran Sukalo (58.), Rüdiger Ziehl (69.) und Anel Dzaka (86.) ihren zweiten Heimerfolg und verschafften sich damit nach zuvor zwei Spielen ohne "Dreier" vorläufig ein komfortables Polster zur Abstiegszone. Für die Kölner kam der zwischenzeitlich Anschlusstreffer durch Matthias Scherz (83.) zu spät.

Vor 15 000 Zuschauern im ausverkauften Oberwerth-Stadion hatte Köln gegen die mit nur einer Spitze agierenden Hausherren deutlich mehr Spielanteile. Allerdings konnte die Mannschaft von FC-Trainer Hanspeter Latour sich kaum Chancen erspielen. 13 Minuten vor der Pause hatte der Ex-Meister Pech, als Schiedsrichter Michael Kempter (Sauldorf) das Handspiel eines TuS-Spielers im eigenen Strafraum nach einem Schuss von Adil Chihi nicht mit dem fälligen Strafstoß ahndete.

Nach der Anfangsphase des zweiten Durchgangs überraschten die Koblenzer den Favoriten, als Sukalo nach einem Eckball eine Unaufmerksamkeit in Kölns Abwehr zum unverhofften 1:0 der Platzherren nutzte. Zwar bemühten sich die Gäste danach um den Ausgleich. Doch nach Ziehls Treffer und einem verschossenen Foulelfmeter von Thomas Broich (77.), der an TuS-Keeper Michael Gurski scheiterte, sanken Kölns Hoffnungen schon Richtung Nullpunkt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%