Fußball 2.Bundesliga: Augsburg erobert Tabellenführung

Fußball 2.Bundesliga
Augsburg erobert Tabellenführung

Der FC Augsburg hat am vierten Spieltag in der 2. Bundesliga den Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Der FC erreichte gegen den VfL Osnabrück aber nur ein 2:2 (1:0).

Im vergangenen Mai war der FC Augsburg erst in der Relegation am Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga gescheitert - jetzt stehen die ambitionierten Schwaben erstmals seit ihrem Wiederaufstieg im Sommer 2006 immerhin auf dem ersten Platz in der 2. Bundesliga. Allerdings musste der neue Tabellenführer am vierten Spieltag bis zur 87. Minute warten, um nach drei Siegen in drei Spielen wenigstens noch ein 2:2 (1:0) gegen den VfL Osnabrück zu retten.

Torsten Oehrl war der Schütze des späten Ausgleichstreffers - zuvor hatten die Augsburger einen scheinbar sicheren Sieg aus der Hand gegeben. Niels Hansen (61.) und Sebastian Tyrala (64.) stellten nach der Führung der Gastgeber durch Michael Thurk (8.) den Spielverlauf zwischenzeitlich völlig auf den Kopf. Beim Treffer von Oehrl waren die Osnabrücker schließlich in Unterzahl. Konstantin Engel hatte die Gelb-Rote Karte gesehen (74.).

Baumann: "Wir haben insgesamt ein sehr gutes Spiel gemacht"

"Wir haben insgesamt ein sehr gutes Spiel gemacht. Das Unentschieden geht absolut in Ordnung", betonte VfL-Trainer Karsten Baumann. Allerdings hatte der FC Augsburg seinen Teil dazu beigetragen. "Wir hatten das Spiel im Griff und es dann verpasst, den Sack zuzumachen. Und dann läuft man einem Rückstand hinterher und weiß nicht warum", sagte Augsburgs Abwehrspieler Axel Bellinghausen.

Eine Stunde lang hatte der FCA die Begegnung vor 16 053 Zuschauern in der eigenen Arena im Griff. Nach dem Treffer durch Thurk besaßen die Gastgeber mehrfach die Chance, die Führung auszubauen. Allerdings scheiterte der starke Stephan Hain kurz nach seiner brillanten Vorlage zum 1:0 an Tino Berbig im Osnabrücker Tor (24.), auch Thurk (49.) und Daniel Baier (60.) hatten das 2:0 auf dem Fuß, zeigten aber Schwächen im Abschluss.

Amsif mit erstem Profi-Einsatz

Von den Osnabrückern war bis dahin wenig zu sehen, dann nutzten sie die Patzer in der Augsburger Abwehr eiskalt aus. Hansen stand beim Ausgleichstreffer frei, Tyrala profitierte bei seinem Tor vom unentschlossenen Handeln von Uwe Möhrle. Der Abwehrspieler prallte in dieser Situation auch noch mit Torhüter Simon Jentzsch zusammen, der Schlussmann musste daraufhin verletzt vom Feld, Mohamed Amsif kam zu seinem ersten Einsatz als Profi.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%