Fußball 2.Bundesliga
Außenbandriss legt Frankfurts Husterer auf Eis

Zweitligist FSV Frankfurt muss für den Rest der Saison möglicherweise auf Markus Husterer verzichten. Der Abwehrspieler laboriert an einem Außenbandriss im linken Knie.

Für Abwehrchef Markus Husterer vom Zweitligisten FSV Frankfurt ist die Saison wahrscheinlich vorzeitig beendet. Der 25-Jährige laboriert an einem Außenbandriss im linken Knie und wird dem abstiegsbedrohten Aufsteiger in den letzten sechs Saisonspielen wohl nicht mehr zur Verfügung stehen.

Husterer hatte die Verletzung beim 2:1-Erfolg gegen den FC Augsburg am Ostersonntag erlitten. Dennoch biss der Verteidiger auf die Zähne und spielte mit der erst jetzt festgestellten Blessur auch beim 0:2 in Aachen. Für das Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg am Sonntag (14.00 Uhr/live bei Premiere) muss FSV-Coach Tomas Oral seine Hintermannschaft damit erneut umbauen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%