Fußball 2.Bundesliga
Braunschweig und Paderborn trennen sich torlos

Eintracht Braunschweig und der SC Paderborn sind mit einem torlosen Remis in die neue Saison der 2. Bundesliga gestartet. Nach dem Rücktritt von Jos Luhukay wurden die Ostwestfalen von Co-Trainer Markus Gellhaus betreut.

Zwei Tage nach dem völlig überraschenden Rücktritt von Trainer Jos Luhukay hat der SC Paderborn die erhoffte Trotzreaktion nur bedingt realisiert. Die Ostwestfalen kamen in ihrem Auftaktspiel der 2. Bundesliga bei Eintracht Braunschweig nicht über ein 0:0 hinaus, zeigten aber eine ansprechende Leistung.

Vor 21 500 Zuschauern bedankten sich die Paderborner, die von Interimscoach Markus Gellhaus betreut wurden, auf ihre Weise bei Ex-Trainer Luhukay: Mit "Danke Jos"-T-Shirts absolvierte das Team sein Aufwärmprogramm, während die Fans den Niederländer immer wieder mit Sprechchören feierten. Der 43-Jährige war am Freitag wegen eines "gestörten Vertrauensverhältnisses zum Vorstand" zurückgetreten.

In den nächsten Tagen soll es aber noch ein Gespräch mit Luhukay geben, da SC-Präsident Wilfried Finke von ihm "die Erfüllung seiner Pflichten" verlangt. Von dem Chaos der letzten Tage ließen sich die Gäste nichts anmerken und hatten durch Roel Brouwers (9.) und Hüzeyfe Dogan (30.) gute Chancen.

Trotz einer kontinuierlichen Steigerung waren bei Braunschweig, das mit vier Neuzugängen startete, Abstimmungsprobleme unübersehbar. Marco Grimm vergab die beste Möglichkeit für die Hausherren, als Paderborns Keeper Tom Starke seinen Kopfball parierte (28.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%