Fußball 2.Bundesliga
Braunschweig verliert weiter an Boden

Nach der 1:2-Heimniederlage gegen Kickers Offenbach am 17. Spieltag der 2. Bundesliga schwinden bei Eintracht Braunschweig allmählich die Hoffnungen auf den Klassenerhalt. Auch eine Führung reichte nicht aus.

Eintracht Braunschweig bleibt abgeschlagenes Schlusslicht der 2. Bundesliga. Die Niedersachsen verloren am 17. Spieltag mit 1:2 (1:1) gegen Kickers Offenbach und sind bereits neun Punkte von einem Nichtabstiegsplatz entfernt. Während Trainer Willi Reimann auch zum Hinrunden-Abschluss der erste Sieg mit der Eintracht verwehrt blieb, festigten die Hessen durch den vierten Sieg in Folge ihren Platz im Mittelfeld.

Tobias Schweinsteiger (22.) brachte die Braunschweiger nach einem starken Solo in Führung. Doch Oualid Mokhtari (31.) gelang mit einem sehenswerten Distanzschuss aus 30 Metern der 1:1-Ausgleich für die Gäste. Eine Viertelstunde vor dem Ende sorgte Suat Türker für die Entscheidung zugunsten der Gäste.

Den Braunschweigern, die ohne den rot-gesperrten Francis Barnecki auskommen mussten, war die Verunsicherung anzumerken. Bei den Kickers bekam Mokhtari eine Chance von Beginn an, weil neben dem verletzten Angreifer Regis Dorn auch Sean Dundee (Rückenprobleme) nicht einsatzbereit war. Mokhtari bedankte sich bei Trainer Wolfgang Frank für das Vertrauen prompt mit dem Tor.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%