Fußball 2.Bundesliga
Cottbus dämpft Freiburger Aufstiegsambitionen

Energie Cottbus hat das Duell zweier Aufstiegskandidaten gegen den SC Freiburg mit 2:1 (2:0) für sich entschieden. Die Treffer für die Lausitzer erzielten Sergiu Radu und Daniel Ziebig, Dennis Aogo traf für Freiburg.

Aufstiegsaspirant Energie Cottbus hat einen weiteren Schritt in Richtung Bundesliga gemacht. Am 28. Spieltag der 2. Liga kam die Mannschaft von Trainer Petrik Sander zu einem 2:1(2:0)-Erfolg gegen Mitkonkurrent SC Freiburg und bleibt mit nun 47 Zählern auf dem dritten Platz. Die Breisgauer haben nach der dritten Auswärtsniederlage in Folge mit 42 Zählern dagegen fünf Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz.

Vor 9 800 Zuschauern im Stadion der Freundschaft besorgte der rumänische Stürmer Sergiu Radu (23.) mit seinem zehnten Saisontreffer die Führung für die Gastgeber. Daniel Ziebig (45.) schloss unmittelbar vor der Halbzeitpause mitten in eine Freiburger Drangphase einen feinen Konter zum 2:0 für sein Team ab. Dennis Aogo (71.) konnte mit einem verwandelten Handelfmeter, dem eine umstrittene Entscheidung von Schiedsrichter Peter Sippel vorangegangen war, nur noch verkürzen.

Dabei waren die Freiburger nach der Halbzeitpause zwar die wesentlich aktivere Mannschaft, zeigten vor dem Tor aber keine zwingenden Aktionen und verschafften den Gastgebern somit gute Kontermöglichkeiten. Die Torschützen Radu (55.) und Ziebig (58.) vergaben die besten Chancen für Cottbus.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%