Fußball 2.Bundesliga
Daum will dem 1. FC Köln bis 2010 treu bleiben

Christoph Daum bleibt dem Zweitligisten 1. FC Köln offenbar doch erhalten. Der Coach will seinen Vertrag bis 2010 in Köln erfüllen. Zuvor hatte Präsident Wolfgang Overath schnell "eine klare Entscheidung" gefordert.

Trainer Christoph Daum bleibt dem Zweitligisten 1. FC Köln offenbar doch erhalten. Nachdem der Coach nach dem verpassten Wiederaufstieg und zuletzt drei Niederlagen in Folge über seinen vorzeitigen Abschied nachgedacht hatte, erklärte er am Mittwoch im WDR-Fernsehen, dass er derzeit mit dem Vorstand an einem Konzept für die kommende Saison arbeite und davon ausgehe, seinen bis 2010 laufenden Vertrag zu erfüllen. Manager Michael Maier bestätigte, dass er mit Daum zusammen Verhandlungen mit mehreren Spielern geführt habe, um sie zum ersten Bundesliga-Meister zu holen.

Zuvor hatte Klub-Präsident Wolfgang Overath von Daum schnell "eine klare Entscheidung" zu dessen Zukunft gefordert. "Wir müssen es schnell wissen, denn wir können ja nicht erst die ganze Saison vorbereiten, und dann brauchen wir plötzlich einen neuen Trainer", hatte Overath im Interview mit der Kölnischen Rundschau (Mittwoch-Ausgabe) gesagt.

Der 63-Jährige Overath hat andererseits Verständnis für die Selbstzweifel Daums: "Er steckt in einer für ihn neuen, sehr schwierigen Situation." Angesichts von derzeit 13 Punkten Rückstand zu den Aufstiegsplätzen und Fehleinkäufen im Winter sieht sich Overath selbst "in letzter Konsequenz" in der Verantwortung.

"Natürlich können wir nicht sagen, dass wir gute Transfers getätigt haben. (...) Und bei Misserfolgen muss ich als Präsident den Kopf hinhalten - obwohl ich die Spieler nicht ausgesucht habe", sagte der FC-Boss. Seinen Rücktritt schloss der Weltmeister von 1974 aber aus.

Um im nächsten Jahr nicht erneut den Sprung in die Bundesliga zu verpassen ("Der FC kann es sich nicht leisten, noch ein drittes Jahr in der 2. Liga zu spielen"), setzt Overath vor allem auf die Tore von Nationalspieler Patrick Helmes und erteilte einem vorzeitigen Wechsel des Stürmers zu Bayer Leverkusen erneut eine Absage: "Bayer hat null Chancen, ihn jetzt schon zu bekommen." Helmes kann allerdings 2008 ablösefrei unter´s Bayer-Kreuz wechseln.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%