Fußball 2.Bundesliga
Dohmen geht zum Saisonende, Nationalspieler kommt

Rolf Dohmen wird dem Karlsruher SC nach Saisonende als Manager nicht mehr zur Verfügung stehen. Neu im KSC-Trikot ist indes der zuletzt vereinslose Deutsch-Türke Serhat Akin.

Zweitligist Karlsruher SC und Manager Rolf Dohmen gehen nach der Saison getrennte Wege. Wie der Bundesliga-Absteiger am Freitag mitteilte, habe Dohmen das Präsidium darüber informiert, dass er nach über sieben Jahren im Verein zum 30. Juni 2010 seine Tätigkeit beenden werde.

Das KSC-Präsidium beschloss zudem einstimmig, dass die Geschäftsstelle umgehend personell mit einem kaufmännischen Geschäftsführer und einem sportlichen Leiter besetzt werden soll. Damit soll gewährleistet sein, dass die Vorbereitung und Durchführung des Lizenzierungsverfahrens und die sportliche Planung problemfrei erfolgen kann. Der 57-jährige Dohmen dürfte hingegen nach seinem angekündigten Rückzug nicht mehr in die Planungen der neuen Spielzeit eingebunden werden.

Akin lindert Personalengpass

Unterdessen haben sich die Karlsruher mit Serhat Akin verstärkt. Der 28 Jahre alte türkische Offensivspieler, der 16 Mal das Nationaltrikot der Türkei trug und sich zuletzt beim Regionalligateam fit hielt, unterzeichnete einen Vertrag bis zum Saisonende.

"Wir haben gemeinsam mit dem Spieler darüber hinaus auch eine Möglichkeit gefunden, die beiden Seiten in der Zukunft gute Möglichkeiten bietet", erklärte KSC-Präsident Paul Metzger.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%