Fußball 2.Bundesliga
Dooley als FCK-Sportdirektor im Gespräch

Tom Dooley ist beim 1. FC Kaiserslautern als Nachfolger des zurückgetretenen Sportdirektors Klaus Toppmöller im Gespräch. Nach einem Bericht des Kölner "Express" wurden bereits erste Gespräche geführt.

Der 1. FC Kaiserslautern hat rund eine Woche nach dem Rücktritt von Klaus Toppmöller reagiert und auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor offenbar eine Vorauswahl getroffen. Demnach soll Tom Dooley das Amt übernehmen. Wie der Kölner "Express" am Freitag berichtete, haben der in Bechhofen in der Pfalz geborene Ex-Profi und FCK-Aufsichtsratschef Dieter Buchholz bereits erste Verhandlungen geführt.

Demnach soll Dooley bei den "Roten Teufeln" monatlich ein Salär in Höhe von 10 000 Euro kassieren. Zudem will der 46-Jährige, der für den FC Homburg, den 1. FC Kaiserslautern, Bayer Leverkusen und Schalke 04 199 Bundesligaspiele absolvierte, offenbar wie einst Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann eine Heimflugregelung nach Kalifornien aushandeln. Dort betreibt der frühere "Allrounder" in Laguna Niguel die Fußballschule "Orange County Kings".

Mit dem FCK gewann Dooley 1990 den DFB-Pokal und ein Jahr später die Meisterschaft. Zudem holte er 1997 mit Schalke 04 den Uefa-Pokal. 2002 und 2003 war Dooley für kurze Zeit beim 1. FC Saarbrücken als Trainer und Manager beschäftigt. Für die USA nahm er nach seiner Einbürgerung an den Weltmeisterschaften 1994 und 1998 teil. Insgesamt bestritt Dooley 81 Länderspiele für die Vereinigten Staaten und erzielte dabei sieben Tore. Bei der Fußball-WM 1998 in Frankreich führte Dooley die USA als Kapitän auf das Feld.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%