Fußball 2.Bundesliga
Dresden verhindert den vorzeitigen Abstieg

Dynamo Dresden hat durch einen 3:1 (2:0)-Erfolg gegen das bereits abgestiegene LR Ahlen seine Chance auf den Verbleib in der 2. Bundesliga gewahrt. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt aber noch drei Punkte.

Dynamo Dresden kann weiter auf den Klassenerhalt hoffen: Der achtmalige DDR-Meister gewann seine Partie gegen den bereits zuvor als Absteiger feststehenden LR Ahlen mit 3:1 (2:0) und hat einen Spieltag vor Saisonende drei Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. Dynamo muss aber am kommenden Wochenende unbedingt bei Hansa Rostock gewinnen und gleichzeitig auf eine Niederlage der Spvgg Unterhaching gegen den VfL Bochum hoffen, um den Abstieg nach nur zwei Jahren in der 2. Bundesliga doch noch verhindern zu können.

Christian Fröhlich (8., Foulelfmeter), ein Eigentor von Ahlens Jan Velkoborsky (14.) sowie Joshua Kennedy (77.) sorgten bei einem Gegentreffer von Daniel Thioune (47.) für die Entscheidung in einer überwiegend einseitigen Partie. Bereits vor dem Spiel war klar, dass nur zwei Siege sowie die Schützenhilfe anderer Klubs Dynamo noch vor dem Abstieg bewahren können.

Vor 22 389 Zuschauern im altehrwürdigen Rudolf-Harbig-Stadion starteten die Gastgeber furios. Nach einem Foul von Velkoborsky an Kennedy verwandelte Fröhlich sicher. Nur sechs Minuten später lenkte erneut Pechvogel Velkoborsky einen Eckball von Alexander Ludwig unglücklich ins eigene Netz.

Auch nach dem Wechsel bestimmten die Gastgeber abgesehen von einer kurzen Schwächphase das Geschehen. Dynamo stemmte sich auch danach gegen den Abstieg und hat noch ein Fünkchen Hoffnung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%