Fußball 2.Bundesliga
Dynamo und Energie elektrisieren den Osten

Mit dem Ost-Duell zwischen Dynamo Dresden und Energie Cottbus wird heute Abend (20.15 Uhr) der 15. Spieltag der 2. Bundesliga komplettiert. Energie peilt bei "Kellerkind" Dresden die Rückkehr auf die Aufstiegsränge an.

Wenn am heutigen Abend (20.15 Uhr/live im DSF) Dynamo Dresden und Energie Cottbus im Rudolf-Harbig-Stadion zum Abschluss des 15. Spieltags der 2. Bundesliga aufeinandertreffen, geht es um mehr als nur drei Punkte. Für die Fans beider Klubs ist mit dem Ost-Derby auch sehr viel Prestige verbunden.

Dabei gehen beide Teams mit unterschiedlichen Vorzeichen in die Partie. Auch wenn Energie Cottbus zuletzt etwas schwächelte und aus den Aufstiegsrängen fiel, gehören die Lausiter bislang zu den positivsten Erscheinungen der Liga. Das Team von Trainer Petrik Sander startete furios in die Saison und präsentierte sich vor allem sehr treffsicher. Ausgerechnet dort drückte der Schuh zuletzt: in den letzten vier Partien, die Energie allesamt nicht gewinnen konnte, erzielte das Team nur zwei Treffer. Im Derby fällt nun auch noch Mittelstürmer Francis Kioyo wegen einer Gelbsperre aus.

Noch schlechter liest sich die Bilanz der Dresdner. Seit neun Spielen warten die Sachsen auf einen Sieg, zuletzt gab es fünf Niederlagen in Folge für die Mannschaft von Trainer Christoph Franke. Folgerichtig rutschte Dynamo auf einen Abstiegsplatz - gegen die Lausitzer soll im Derby nun die Trendwende eingeläutet werden.

Dresdens Herber gibt sein Comeback

Für besonders positive Schlagzeilen sorgt vor dem Duell Dresdens Ersatzkeeper Oliver Herber. Knapp vier Monate nach seinem Schlaganfall kehrt der 24-Jährige in den Dynamo-Kader zurück. Herber hat bereits zweimal wieder das Tor der Amateure von Dynamo gehütet.

Die Fans können sich aber zumindest statistisch gesehen auf ein schönes Spiel freuen: Dresdens Heimspiele sind bislang die torreichsten der Liga, 25 Treffer fielen in sieben Partien. 25 Tore gab es auch in den bislang sieben Auswärtsspielen der Cottbuser, auch das ist der Höchstwert - Unterhaltung ist im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion also garantiert. Auf die Unterstützung der eigenen Fans können dabei sowohl die Gastgeber als auch die Gäste bauen, die Ticket-Nachfrage ist auf beiden Seiten groß.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%