Fußball 2.Bundesliga
Dynamos ringen Sportfreunde nieder

Dynamo Dresden kämpft sich in der 2. Bundesliga weiter nach oben. Nach dem 1:0-Heimsieg über die Sportfreunde Siegen befinden sich die Sachsen nicht mehr auf einem Abstiegsplatz, Siegen bleibt dagegen Tabellenletzter.

Dynamo Dresden hat erstmals seit Oktober die Abstiegszone in der 2. Bundesliga verlassen. Die Sachsen setzten sich gegen den Tabellenletzten Sportfreunde Siegen glücklich mit 1:0 (1:0) durch und verschafften sich damit vorerst etwas Luft im Kampf um den Klassenverbleib. Für den Aufsteiger Siegen dagegen hält die Misserfolgsserie weiter an. Nach nur einem Zähler aus den vergangenen acht Partien hat das auswärtsschwächste Team der Liga nun schon sechs Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

Maik Wagefeld sorgte mit seinem Freistoß in der 36. Minute für die zu diesem Zeitpunkt überraschende Führung. Siegens Keeper Adnan Masic, gegen den im Zusammenhang mit dem neuen Wett- und Manipulationsskandal ermittelt wird, hatte dabei eine unglückliche Figur abgegeben und den Ball durch die Hände gleiten lassen.

Vor 10 711 Zuschauern im verschneiten Rudolf-Harbig-Stadion präsentierten sich die Gäste als das bessere Team. Offenbar unbeeindruckt von den jüngsten Turbulenzen um den als sportlicher Leiter beurlaubten Rolf Bleck und um Torhüter Masic bestimmte die Mannschaft von Trainer Hannes Bongartz die Partie. Allerdings fehlte seinem ersatzgeschwächten Team die Durchschlagskraft im Angriff.

Die Gastgeber dagegen, bei denen Coach Peter Pacult trotz der schwierigen Bedingungen auf eine Austragung des Spiels gedrängt hatte, fanden zunächst kein Mittel, um den Aufsteiger unter Druck zu setzen. Auch nach dem Führungstreffer von Wagefeld entwickelte Dresden keine Sicherheit im Spiel nach vorne, rettete den knappen Vorsprung aber über die Zeit.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%