Fußball 2.Bundesliga
Emeka Opara kein "Roter Teufel" mehr

Der 1. FC Kaiserslautern und Emeka Opara gehen in Zukunft getrennte Wege. Im Gegenzug wechselt Anel Dzaka von der TuS Koblenz zu den "Roten Teufeln".

Vor dem Trainingsauftakt am Montag hat Zweitligist 1. FC Kaiserslautern den Vertrag mit dem Nigerianer Emeka Opara mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Opara kam im Januar 2007 zu den Pfälzern und erzielte für die "Roten Teufel" in 33 Spielen vier Tore.

Im Gegenzug vermeldeten die Lauterer am Freitagabend die Verpflichtung von Anel Dzaka bis zum 30. Juni 2011. Der in Bosnien geborene Mittelfeldspieler kommt von der TuS Koblenz.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%