Fußball 2.Bundesliga
Emmerling springt schon früher in Ahlen ein

Stefan Emmerling übernimmt ab sofort den Trainerposten beim Zweitligisten Rot-Weiss Ahlen. Geplant war eigentlich ein Wechsel nach der Saison.

Stefan Emmerling tritt sein Traineramt beim Zweitligisten Rot-Weiss Ahlen früher als geplant an und wird den Tabellen-13. bereits am Freitagabend im Spiel beim FSV Mainz 05 (18.00 Uhr/live bei Premiere) betreuen. Ursprünglich sollte Emmerling erst nach der Saison vom Drittligisten Kickers Emden zu den Ostwestfalen wechseln, nun einigten sich beide Klubs auf einen vorzeitigen Transfer.

"Ich stelle mich der Aufgabe sehr gerne. Damit habe ich es selber in der Hand, denn nicht nur ich kämpfe um meinen Arbeitsplatz in der zweiten Liga, sondern die Spieler auch", sagte Emmerling, dessen Vertrag bei den abstiegsbedrohten Ahlenern nur für die zweite Liga gilt. Den Posten von Emmerling bei den Kickers, die kaum noch eine Aufstiegschance besitzen, übernimmt bis zum Saisonende Co-Trainer Thomas Richter.

Für den Ex-Profi ist es die vierte Trainerstation nach seinen Engagements bei Fortuna Düsseldorf (2002), Alemannia Aachen II (2006 bis 2007) und Emden (seit 2007). Bernd Heemsoth, der Ahlen seit der Entlassung von Christian Wück am 3. März als Interimstrainer betreute, wird Emmerlings Assistent.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%