Fußball 2.Bundesliga
Empfindliche Geldstrafe gegen Energie Cottbus

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat gegen drei Zweitligisten Geldstrafen verhängt. Energie Cottbus muss 30 000 Euro entrichten. Saarbrücken wurde zu 3 000 Euro und Aachen zu 2 500 Euro Geldstrafe verurteilt.

Energie Cottbus wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 30 000 Euro verurteilt. Der DFB-Kontrollausschuss hatte gegen den Tabellendritten der 2. Bundesliga wegen mangelnden Schutzes und einem unzureichendem Ordnungsdienstes eine Klage erhoben, der vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) stattgegeben wurde.

Am 12. Februar waren im Meisterschaftsspiel zwischen Energie Cottbus und den Sportfreunden Siegen in der 79. Minute zwei mit Flüssigkeit gefüllte Plastikbecher aus dem Cottbuser Fanblock in Richtung Spielfeld geworfen worden. Einer davon traf den Siegener Spieler Miroslaw Spizak am Kopf, der daraufhin zu Boden ging. Später spielte er weiter. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.

Saarbrücken und Aachen stimmen den Urteilen zu

Zweitligist 1. FC Saarbrücken wurde vom DFB-Sportgericht im Einzelrichter-Verfahren ebenfalls wegen eines nicht ausreichenden Ordnungsdienstes mit einer Geldstrafe in Höhe von 3 000 Euro belegt. Während der Partie gegen Erzgebirge Aue am 24. Februar wurden im Saarbrücker Fanblock zunächst eine Rauchbombe und später ein bengalisches Feuer gezündet. Der Verein stimmte dem Urteil ebenfalls zu.

Auch Alemannia Aachen wurde zur Kasse gebeten. Der Zweitligist muss 2 500 Euro bezahlen, weil im Spiel gegen Energie Cottbus am 20. Februar 2006 ein Feuerzeug von den Zuschauerrängen in Richtung der Cottbuser Spieler geworfen wurde. Darüber hinaus wurde während des Zweitliga-Spiels LR Ahlen gegen Alemannia Aachen am 26. Februar im Aachener Fanblock eine Rauchbombe gezündet, was zu einer kurzen Spielunterbrechung führte. Auch Aachen wird die verhängte Strafe bezahlen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%