Fußball 2.Bundesliga
Energie fehlt nötige Power gegen Offenbach

Allmählich verliert Energie Cottbus den Kontakt zur Zweitliga-Spitze. Für Abstiegskandidat Kickers Offenbach ist der unerwartete 2:1-Erfolg in der Lausitz dagegen überlebenswichtig.

Energie Cottbus verliert mehr und mehr den Anschluss zu den Aufstiegsplätzen der 2. Bundesliga. Die Lausitzer kassierten am 16. Spieltag beim 1:2 (0:1) gegen Aufsteiger Kickers Offenbach die dritte Heimpleite der Saison und blieben zum sechsten Mal in Serie ohne Sieg. Offenbach bleibt trotz des Dreiers auf einem Abstiegsplatz, stellte aber den Anschluss an das untere Tabellenmittelfeld her.

Der Franzose Regis Dorn brachte seine Mannschaft mit zwei Treffern, die jeweils zu Beginn jeder Halbzeit fielen (8./47.), auf die Siegerstraße. Timo Rost gelang nach 77 Minuten per verwandeltem Foulelfmeter das Anschlusstor. Die Gastgeber verloren in der Nachspielzeit Kenan Sahin durch Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels.

Beim ersten Gegentreffer leistete Energie-Kapitän Gregg Berhalter, der später seine fünfte Gelbe Karte sah, großzügig per Kopf die Vorarbeit. Cottbus wirkte nach dem frühen Rückstand wie gelähmt und vergab die wenigen guten Möglichkeiten, die sich im Anschluss boten, kläglich. Zu allem Überfluss stand Vragel da Silva Pate beim zweiten Offenbacher Tor.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%