Fußball 2.Bundesliga
Essen beim Spitzenreiter unter Zugzwang

Ausgerechnet beim Spitzenreiter Karlsruher SC ist Zweitligist Rot-Weiss Essen zum Auftakt des 26. Spieltages zum Punkten verdammt. Der TSV 1 860 München empfängt Augsburg zum bayerischen Derby, Jena reist nach Koblenz.

Der Karlsruher SC kann zum Auftakt des 26. Zweitliga-Spieltages heute Abend (18 Uhr/live bei arena) einen weiteren großen Schritt Richtung Bundesliga machen. Mit einem Sieg gegen Rot-Weiss Essen wäre den Badenern der Gang ins Oberhaus kaum noch zu nehmen. In der Allianz-Arena empfängt der TSV 1 860 München den FC Augsburg zum bayerischen Derby, im dritten Spiel trifft die TuS Koblenz auf Carl Zeiss Jena.

Es müsste mit dem Teufel zugehen, sollte der KSC den Aufstieg in die Bundesliga noch verspielen. Neun Runden vor Saisonende beträgt der Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz satte elf Punkte. Und in der Form, in der sich die Mannschaft von Trainer Edmund Becker derzeit präsentiert, kommen sicherlich noch einige Zähler hinzu. Gegen Essen will der KSC seine Mini-Serie von zuletzt zwei Siegen ausbauen. Die Gäste brauchen dagegen jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg. Drei Punkte beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer.

Bayerisches Derby in München

1 860 München hat die Chancen auf den Aufstieg beim 1:2 am vergangenen Montag in Kaiserslautern womöglich verspielt. Walter Schachner und seine Mannschaft weisen acht Punkte Rückstand auf den dritten Tabellenplatz auf. Unmöglich ist nichts, jedoch brauchen die "Löwen" nun eine Siegesserie. Anfangen wollen die 60er damit im Derby gegen Augsburg. Die Gäste stehen als bester Aufsteiger auf Rang acht der Tabelle und können befreit aufspielen.

Anders sieht die Situation bei Carl Zeiss Jena aus. Der Aufsteiger steht mit 25 Zählern auf Rang 15 der Tabelle, punktgleich hinter der Spvgg Unterhaching. Ein Sieg bei der TuS Kobleny ist Pflicht. Doch die Hausherren könnten sich mit einem "Dreier" aller Abstiegssorgen entledigen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%