Fußball 2.Bundesliga
Essen schöpft nach Coup in Karlsruhe neue Hoffnung

Zweitligist Rot-Weiss Essen hat mit einem 3:1 beim Karlsruher SC ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf gesetzt. Der im Wildpark zuvor fünfmal in Folge siegreiche KSC bleibt trotz der Niederlage souveräner Tabellenführer.

Zweitliga-Spitzenreiter Karlsruher SC hat auf seiner Jubeltour in Richtung Bundesliga einen unerwarteten Dämpfer hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Edmund Becker kassierte ausgerechnet gegen den stark abstiegsgefährdeten Traditionsklub Rot-Weiss Essen eine 1:3 (0:1)-Heimniederlage, die erste nach fünf Siegen im Wildparkstadion in Folge. Der komfortable Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz könnte nach dem 26. Spieltag auf acht Punkte zusammenschrumpfen.

Aufsteiger Essen hingegen darf nach dem Coup durch die Tore von Solomon Okoronkwo (43.), Victor Lorenzon (64.) und Danko Boskovic (89.) mit nun 25 Punkten wieder auf die Rettung hoffen. Karlsruhe (57 Punkte) konnte vor 26 700 Zuschauern diesmal seine optische Überlegenheit nicht in Tore ummünzen, lediglich Giovanni Federico sorgte mit seinem 15. Saisontreffer per Foulelfmeter in der 75. Minuten für den zwischenzeitlichen Anschluss. Essen nutzte hingegen die sich bietenden Möglichkeiten eiskalt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%