Fußball 2.Bundesliga
Essen vergrößert Braunschweigs Krise

Für Eintracht Braunschweig wird die Luft im Abstiegskampf der 2. Bundesliga immer dünner. Gegen den Tabellennachbarn Rot-Weiss Essen unterlag das Schlusslicht aus Niedersachsen im eigenen Stadion mit 0:1 (0:1).

Nach dem ersten Auswärtssieg im Unterhaus seit mehr als zehn Jahren schöpft Rot-Weiß Essen neue Hoffnung im Abstiegskampf der 2. Bundesliga. Der Traditionsklub gewann fünf Tage nach dem 5:0-Kantersieg gegen den 1. FC Köln 1:0 (1:0) beim Tabellenschlusslicht Eintracht Braunschweig und wahrte damit seine Chance, das 100-jährige Vereinsbestehen mit dem Klassenerhalt zu krönen. Zuletzt hatte Essen in Liga zwei am 29. September 1996 beim FC Gütersloh (3:2) auf fremdem Platz gewonnen.

Die Eintracht dagegen muss nach der vierten Niederlage in Serie und mit zwölf Punkten Rückstand auf den 14. Rang wahrscheinlich zurück in die Regionalliga Nord. Victor Hugo Lorenzon (8.) schoss für den RWE das "Tor des Tages".

14 000 Zuschauer im Stadion an der Hamburger Straße sahen eine Gäste-Elf, die sich nach dem Blitzstart in die eigene Hälfte zurück zog und fast nur auf Konter lauerte. Braunschweig zeigte spielerisch einige gute Ansätze, blieb aber ohne jegliche Durchschlagskraft.

In der zweiten Halbzeit rannte die Eintracht teilweise verzweifelt an, brachte die Abwehr der Gäste aber nur selten in Gefahr. Die gefährlichste Szene produzierte RWE-Verteidiger Thomas Kläsener, der seinen Schlussmann Karim Zaza mit einer mißglückten Fußabwehr zu einer Parade zwang (51.).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%