Fußball 2.Bundesliga
Ex-Kölner Ebbers trifft zum Aachener Sieg beim FC

Dank eines Treffers von Marius Ebbers hat Alemannia Aachen das Montagabend-Spiel der 2. Bundesliga mit 1:0 (1:0) beim 1. FC Köln gewonnen. Ebbers' goldenes Tor zum ersten Aachener Saisonsieg fiel bereits nach 23 Minuten.

Böses Erwachen für Aufstiegsfavorit 1. FC Köln: Gleich im ersten Heimspiel der neuen Saison in der 2. Bundesliga kassierte die Elf von Trainer Christoph Daum im Westderby gegen Bundesliga-Absteiger Alemannia Aachen eine 0:1 (0:1)-Niederlage und musste damit nach dem 2:0-Auftaktsieg beim FC St. Pauli den ersten Rückschlag hinnehmen. Die Alemannia, die zum Auftakt gegen Carl Zeiss Jena (2:2) noch enttäuscht hatte, zeigte dagegen eine deutliche Steigerung und feierte den ersten Pflichtsieg gegen den FC seit dem 31. Mai 1969.

Vor 50 000 Zuschauern im ausverkauften Kölner WM-Stadion erzielte ausgerechnet der frühere FC-Stürmer Marius Ebbers in der 23. Minute den Siegtreffer für die Alemannia. Auf Kölner Seite kamen die Erinnerungen an die desaströse Vorsaison wieder hoch, denn die Daum-Elf präsentierte sich gegen eine gut gestaffelte Aachener Mannschaft über weite Strecken einfallslos und kam kaum zu guten Torchancen.

Die mit namhaften Spielern zusammengekaufte Kölner Mannschaft hat sich noch längst nicht als Einheit gefunden, Gefahr kam meist nur durch Einzelaktionen auf. So hatte Neuzugang Nemanja Vucicevic (41.) durch einen Distanzschuss noch die beste Möglichkeit, allerdings strich der Ball knapp über das Aachener Gehäuse.

Anders dagegen die Alemannia. Aus einer gut sortierten Abwehr spielten die Gäste immer wieder schnell nach vorne und waren dabei nicht ungefährlich. Allerdings ließ die Elf von Trainer Guido Buchwald im Abschluss die letzte Konsequenz vermissen. Unter Druck geriet die Aachener Mannschaft nur kurz nach dem Seitenwechsel, als der FC für fünf Minuten Gas gab. Dabei hatten die Kölner Pech, dass Schiedsrichter Florian Meyer (Burgdorf) einem Tor von Adil Chihi wegen vermeintlicher Abseitsposition die Anerkennung verweigerte. Die TV-Bilder bewiesen, dass der Treffer regulär war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%