Fußball 2.Bundesliga
FCK-Sportdirektor Schjönberg räumt seinen Posten

Michael Schjönberg hat auf den Einstieg von Klaus Toppmöller beim 1. FC Kaiserslautern reagiert und seinen Posten als Sportdirektor geräumt. Toppmöller hat seit Dienstag die alleinige sportliche Verantwortung beim FCK.

Einen Tag nach dem Einstieg von Klaus Toppmöller ist Michael Schjönberg als Sportdirektor des 1. FC Kaiserslautern zurückgetreten. "Ich räume meinen Posten, denn der Verein braucht in der schwierigen Phase endlich Ruhe. Ich wünsche dem FCK eine erfolgreiche sportliche Zukunft", erklärte der ehemalige Profi.

Toppmöller war beim FCK, der in der 2. Bundesliga nach nur zwei Siegen aus zwölf Spielen in Abstiegsgefahr steckt, am Dienstag in den Aufsichtsrat berufen worden. Der georgische Nationaltrainer hat künftig bei den "Roten Teufeln" die alleinige sportliche Verantwortung.

Der ehemalige dänische Nationalspieler und frühere FCK-Profi Schjönberg hatte erst am 4. April dieses Jahres sein Amt angetreten.

Lauterns Vorstandsvorsitzender Erwin Göbel dankte Schjönberg "für die gute Zusammenarbeit in einer schwierigen Zeit. Wir wünschen ihm alles Gute".

Der Rücktritt Schjönbergs hatte sich in der Diskussion um die Rückkehr von Ex-Trainer Toppmöller an den Betzenberg bereits abgezeichnet. Der Sportdirektor hatte zuletzt erklärt, Toppmöller bringe "eine Menge Unruhe rein", und ergänzt: "Dass er meine Person in der Öffentlichkeit in Frage stellt, ist eine bodenlose Frechheit."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%