Fußball 2.Bundesliga
Freiburg besiegt auch die "Roten Teufel"

Der SC Freiburg hat seine Position im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga weiter verbessert. Gegen den direkten Mitkonkurrenten 1. FC Kaiserslautern siegten die Breisgauer nach 0:1-Rückstand mit 4:1 (2:1).

Der SC Freiburg hat seine Erfolgsserie in der 2. Bundesliga fortgesetzt und ist im Rennen um den Aufstieg in die Eliteklasse bis auf einen Punkt an den 1. FC Kaiserslautern herangerückt. Die Breisgauer setzten sich am 26. Spieltag mit 4:1 (2:1) gegen den Bundesliga-Absteiger durch und sind seit mittlerweile zehn Spielen unbesiegt. Nach dem Rückstand durch Emeka Opara (3.) sorgten Alexander Iaschwili (11./82.), Roda Antar (33.) und Youssef Mohamad (90.) für den SC-Erfolg.

Vor 24 000 Zuschauern wurden die Freiburger, bei denen Robin Dutt ab der kommenden Saison das Traineramt von Volker Finke übernehmen wird, durch das erste Pflichtspieltor des in Winterpause verpflichten Nigerianers Emeka Opara kalt erwischt. Bei dem Treffer des Stürmers sah Freiburgs Torwart Alexander Walke nicht gut aus.

Die Platzherren waren allerdings nur kurz von dem Rückstand geschockt, und der Georgier Iaschwili markierte nur acht Minuten später mit seinem sechsten Saisontor den Ausgleich. Im Anschluss waren die Freiburger klar überlegen und kamen durch den neunten Saisontreffer Antars noch vor der Pause zur hochverdienten Führung. Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste immerhin mit größerem Engagement, ohne allerdings überzeugen zu können. Iaschwili und Mohamad sorgten kurz vor Schluss für die Entscheidung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%