Fußball 2.Bundesliga
Freiburg holt "Dreier" in Fürth

Der Spvgg Greuther Fürth hat im Aufstiegskampf Nerven gezeigt und gegen den SC Freiburg eine 1:2-Heimniederlage kassiert. Die Tore für die Breisgauer erzielten Kruppke (34.) und Aogo (40.) per Foulelfmeter.

Die Spvgg Greuther Fürth ist nach nur einem Spieltag an der Spitze der 2. Bundesliga als Tabellenführer gestürzt worden. Nach zuvor drei Siegen in Folge unterlag das Team von Trainer Benno Möhlmann dem Bundesliga-Absteiger SC Freiburg 1:2 (0:2). Während die Franken nach der zweiten Heimniederlage der Saison mit weiterhin 30 Punkten Platz eins an den VfL Bochum (32) verloren, verbesserten sich die Breisgauer mit jetzt 28 Zählern vorübergehend auf Rang sechs mit nur einem Punkt Rückstand auf einen Aufstiegsplatz.

Vor 6 100 Zuschauern begannen die Gastgeber viel zu passiv und überließen den zuvor zweimal bezwungenen Freiburgern fast kampflos das Mittelfeld, ohne dass das Team von Trainer Volker Finke daraus zunächst Kapital schlug. Erst nachdem die Fürther durch Christian Timm (24.) und Christian Eigler (29.) zwei gute Möglichkeiten ausgelassen hatten, schlugen die Gäste doppelt zu. Erst traf Dennis Kruppke aus 14 Metern (34.), dann verwandelte der erst 18 Jahre alte Dennis Aogo seinen vierten Elfmeter in dieser Saison zum 0:2 (40.). Thomas Kleine sollte Niels Hansen gefoult haben.

Nach dem Seitenwechsel gingen die Fürther viel aggressiver zu Werke und erspielten sich ein Übergewicht. In der 49. Minute gelang Danny Fuchs der Anschlusstreffer zum 1:2. Danach drückten die Gastgeber vehement auf den Ausgleich, die Freiburger verlegten sich aufs Kontern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%