Fußball 2.Bundesliga
Freiburg siegt und bleibt in 2. Bundesliga

Auch wenn der SC Freiburg seine Hausaufgaben am letzten Spieltag beim 1:0-Heimsieg gegen Greuther Fürth gemacht hat, bleiben die Breisgauer in der 2. Bundesliga, da sich die Cottbuser ebenfalls keine Blöße gaben.

Der SC Freiburg hat die direkte Rückkehr in die Bundesliga verpasst, die Spvgg Greuther Fürth bleibt "unaufsteigbar": Zwar gewannen die Freiburger das Duell der beiden Bundesligaanwärter gegen die Franken dank eines Treffers von Roda Antar (20.) mit 1:0 (1:0), konnten damit Energie Cottbus aber nicht mehr vom dritten Aufstiegsplatz verdrängen.

Vor 20 000 Zuschauern im badenova-Stadion erinnerten die Breisgauer mit ihrer Spielkultur wie schon in den vergangenen Wochen an erfolgreichere Bundesliga-Zeiten und blieben auch im sechsten Spiel in Folge ohne Niederlage. Angetrieben vom nimmermüden Soumaila Coulibaly setzte der Sportclub die Fürther von Beginn an gehörig unter Druck und kam durch Antar auch zur verdienten Führung.

Dagegen hatten die Franken, bei denen U21-Nationalspieler Roberto Hilbert vor seinem Wechsel nach Stuttgart eine gute Abschiedsvorstellung gab, bis zur Pause keine nennenswerte Torchance zu verzeichnen. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie dann allerdings zusehends.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%