Fußball 2.Bundesliga
FSV empfängt St.Pauli, Aufsteiger-Duell in Berlin

Der fünfte Spieltag der zweiten Bundesliga wird heute mit drei Partien weitergeführt. St. Pauli tritt beim FSV an und Union Berlin empfängt Paderborn. Zudem trifft RWO auf Aachen.

Mit drei Partien wird heute der fünfte Spieltag der zweiten Bundesliga fortgesetzt. Während der FC St. Pauli zum Tabellen-Schlusslicht FSV Frankfurt reist, empfängt Rot Oberhausen-Weiß das Team von Alemannia Aachen. In Berlin kommt es unterdessen zum Aufsteiger-Duell zwischen Union und dem SC Paderborn.

Das Spiel der Gegensätze findet in Frankfurt statt, wo der bislang noch sieglose FSV mit dem FC St. Pauli das Team der Stunde empfängt. Die Hamburger verzaubern mit ihrem temporeichen Angriffsfussball derzeit die Liga und stellen mit 13 erzielten Treffern die beste Offensive. Demnach zählt für die Mannschaft von Trainer Holger Stanislawski bei den noch sieglosen Hessen nur ein Sieg, mit dem zugleich die Tabellenführung zurückerobert würde.

Alemannia: Spiel eins nach Seeberger

Auf einen dreifachen Punktgewinn hoffen auch die Verantwortlichen von Alemannia Aachen. Die mit großen Vorschusslorbeeren in die Saison gestarteten "Schwarz-Gelben" stehen nach der Entlassung von Trainer Jürgen Seeberger vor einer ungewissen Zukunft. Im Spiel bei Rot Oberhausen-Weiß soll nun Willi Kronhardt, der bisherige Co-Trainer, einen ersten Schritt in Richtung oberes Tabellendrittel machen. Die Gastgeber aus Oberhausen befinden sich jedoch zurzeit in hervorragender Form und konnten zuletzt zwei Siege in Serie feiern. Bei einem weiteren "Dreier" würde das Team von Trainer Jürgen Luginger sogar zu den Spitzenteams der Liga aufschließen.

Dort bereits angekommen ist Aufsteiger Union Berlin. Der Tabellendritte, bislang ohne Saisonniederlage, empfängt den SC Paderborn zum Duell der Aufsteiger. Die Gäste aus Ostwestfalen haben in den letzten drei Partien keinen Gegentreffer kassiert und werden die Reise in die Hauptstadt mit breiter Brust angehen. Bei lediglich zwei erzielten Treffern wird die Partie gegen die "Eisernen", die mit nur einem Gegentor das Bollwerk der Liga stellen, wohl eher zu einem Geduldspiel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%