Fußball 2.Bundesliga: "Geißböcke" können Fans nicht versöhnen

Fußball 2.Bundesliga
"Geißböcke" können Fans nicht versöhnen

Dem 1. FC Köln ist die Wiedergutmachung für die 0:5-Pleite in Essen nur teilweise gelungen. Am 23. Spieltag trennte sich die Daum-Elf 1:1 vom SC Paderborn. 5 000 Fans blieben der ersten Halbzeit demonstrativ fern.

Der 1. FC Köln hat die Wiedergutmachung für das 0:5-Debakel am vergangenen Sonntag in Essen verpasst. Die Mannschaft von Trainer Christoph Daum kam am 23. Spieltag gegen den SC Paderborn nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und steckt mit nunmehr 31 Zählern weiter im grauen Mittelfeld der 2. Bundesliga. Paderborn, das mit der Empfehlung von zwei Auswärtssiegen in Folge in die Domstadt gereist war, vergrößerte den Rückstand zu den Abstiegsplätzen auf nunmehr fünf Punkte und blieb zum vierten Mal in Serie auswärts ohne Niederlage.

Vor 36 000 Zuschauern, die sowohl beim Verlesen der Mannschaftsaufstellung als auch dem Einlauf ihrer Mannschaft mit Pfiffen ihren Unmut über die zuletzt schwachen Leistungen des FC äußerten, brachte Garry de Graef (18.) die Gäste mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern zunächst in Führung. Patrick Helmes köpfte in der 25. Minute zum Ausgleich ein.

Der Boykott-Aufruf der organisierten Fanklubs erzielte zunächst nicht die erhoffte Wirkung. Unter dem Motto "draußen bleiben" und "keine Leistung, keine Stimmung" versammelten sich lediglich rund 5 000 FC-Anhänger zur ersten Halbzeit außerhalb des Stadions und nahmen ihre Plätze erst in der zweiten Spielhälfte ein.

Dabei verpassten die Anhänger zwei Tore und eine in der Anfangsphase verunsicherte FC-Mannschaft, die von Daum nach dem Debakel vor Wochenfrist gleich auf sechs Positionen verändert worden war. Erst nach dem Rückstand - Kölns Torhüter Stefan Wessels machte beim Fernschuss von de Graef keine gute Figur - wachten die Gastgeber allmählich auf und kamen zu ersten Torchancen, wie in der 19. Minute durch Helmes. Sechs Minuten später machte es Helmes besser und war nach einem Eckball von Ricardo Cabanas per Kopfball mit seinem achten Saisontor erfolgreich.

In der Folgezeit schafften es die Hausherren allerdings nicht, zu ihrem Spiel zu finden und machten vor allem in der zweiten Halbzeit viel zu wenig.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%