Fußball 2.Bundesliga
Gladbach sichert sich die Herbstmeisterschaft

Im Topspiel des 16. Spieltages der 2. Bundesliga sicherte sich Borussia Mönchengladbach durch ein 3:1 (1:0) beim SC Freiburg vorzeitig die Herbstmeisterschaft. Rob Friend und Sascha Rösler (2) trafen für die "Fohlen".

Zweitligist Borussia Mönchengladbach hat sich die Herbstmeisterschaft vorzeitig gesichert und die Rückkehr in die Bundesliga weiter fest im Visier. Der fünfmalige deutsche Meister gewann das Spitzenspiel des 16. Spieltages beim SC Freiburg 3:1 (1:0) und sorgte damit gleichzeitig für die erste Heimniederlage der Breisgauer in dieser Saison. Mit 35 Punkten liegt der nun seit 13 Spielen ungeschlagene zweimalige Uefa-Cup-Sieger acht Punkte vor einem Nichtaufstiegsplatz.

Der Kanadier Rob Friend (6.) und zweimal Sascha Rösler (58./76.) trafen für den Bundesliga-Absteiger, der zusätzliche Zuversicht aus der Zweitliga-Historie ziehen kann. Denn in den vergangenen zwölf Jahren hat nur der FSV Mainz 05 (2001/02) als Herbstmeister den Aufstieg ins Oberhaus verpasst. Patrick Paauwes (64.) Eigentor bedeutete den zwischenzeitlichen Anschluss für den SCF, der weiterhin Tabellendritter ist.

Im mit 24 000 Zuschauern ausverkauften Freiburger Stadion erwischten die Gäste einen Start nach Maß. Nach einem Pass von Nationalstürmer Oliver Neuville nutzte Friend einen Stellungsfehler zu seinem 10. Saisontor. Die zunächst geschockten Freiburger fingen sich nach einer Viertelstunde, rannten jedoch planlos an und ließen den nötigen Druck vermissen. Die Gäste standen in der Abwehr sehr kompakt, verwalteten die Führung und beschränkten sich auf Konter.

Auch nach dem Seitenwechsel beteiligten sich die Gladbacher nicht an der Spielgestaltung, während der SC oft zu überhastet den Abschluss suchte. Zwei beinahe identische Konter schloss Rösler per Kopf zum 2:0 und zum 3:1 ab, Neuville leistete auch die Vorarbeit zu diesen beiden Toren. Paauwes Missgeschick hatte die Gastgeber nur kurz hoffen lassen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%