Fußball 2.Bundesliga
Hansas Aufsichtsrat erteilt Pagelsdorf Rüffel

Der Aufsichtsrat von Zweitligist Hansa Rostock hat Trainer Frank Pagelsdorf einen Rüffel erteilt. Der Coach hatte zuvor Kritik an der Transferpolitik geäußert und kein klares Bekenntnis zum Verein gegeben.

Gegenwind für Hansa Rostocks Trainer Frank Pagelsdorf aus den eigenen Reihen. Der Aufsichtsrat rüffelte den Coach aufgrund seiner Kritik an der Transferpolitik und einem mangelnden Bekenntnis zum Verein. "Herr Pagelsdorf hat einen Vertrag bis 2009 - ohne Klausel und Schlupfloch", stellte Aufsichtsratchef Horst Klinkmann gegenüber der Bild-Zeitung unmissverständlich klar. Die aufgekommenen Diskussionen bezeichnet Klinkmann als "Theaterdonner im Kindergarten".

Auch Aufsichtsratsvize Wolfgang Holz kritisierte Pagelsdorf, der auf einer Pressekonferenz vor wenigen Tagen die Entscheidung gegen eine Vertragsverlängerung mit Mittelfeldspieler Kevin Hansen angeprangert hatte und einem klaren Bekenntnis zum Klub ausgewichen war. "Die Aussagen sind völlig unangemessen, und der Zeitpunkt ist dämlich. Wir haben genug andere Baustellen", sagte Holz in der Ostsee-Zeitung.

Holz betonte allerdings, dass er Pagelsdorf nach wie vor für "den besten Trainer für diesen Verein" halte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%