Fußball 2.Bundesliga: Helmes-Berater will nicht mit Köln verhandeln

Fußball 2.Bundesliga
Helmes-Berater will nicht mit Köln verhandeln

Gerd vom Bruch, Berater von U21-Nationalspieler Patrick Helmes, lehnt es ab, mit dem 1. FC Köln über eine Vertragsverlängerung zu verhandeln. Sein Klient steht ab 1. Juli 2008 bei Bayer Leverkusen unter Vertrag.

Der Berater von U21-Nationalspieler Patrick Helmes, Gerd vom Bruch, sieht keine Veranlassung, mit dem 1. FC Köln über eine Vertragsverlängerung seines Mandanten zu verhandeln. Der Berater verweist auf den von Helmes unterzeichneten Vertrag ab 1. Juli 2008 beim Rivalen Bayer Leverkusen.

Vom Bruch im Gespräch mit dem Sport-Informations-Dienst (sid): "Mein Klient hat einen gültigen Arbeitsvertrag mit Bayer spätestens zum 1. Juli 2008. Ich würde meine Lizenz als Fifa-Spielerberater und meine Glaubwürdigkeit in der Branche verlieren, wenn ich Helmes raten würde, einen zweiten Arbeitsvertrag abzuschließen. Was dann auf ihn zukommen würde - dagegen ist das jetzige Theater nur Kindergarten." Köln hatte Ende Januar die Vertragsoption gezogen und Helmes bis 30. Juni 2008 an den Klub gebunden. Will Helmes schon in diesem Sommer zu Bayer wechseln, wäre eine Ablösesumme im siebenstelligen Bereich für den Torjäger fällig.

Vom Bruch: Daum beeinflusst Helmes

Vom Bruch beklagt derweil, dass der Spieler derzeit von Kölns Trainer Christoph Daum täglich "berieselt" werde: "Der Verein sollte akzeptieren, dass ein junger Spieler seine Grenzen bei einem Erstligisten austesten will. Da wird ein Stellvertreterkrieg zwischen zwei Vereinen auf Kosten eines Spielers geführt. Dabei sollten die Profivereine doch eigentlich Talente fördern und nicht verunsichern."

Vom Bruch dementierte, aus finanziellem Eigeninteresse einen Wechsel nach Leverkusen empfohlen zu haben: "Nach den gültigen Richtlinien würde ich auch bei einer Vertragsverlängerung in Köln ein entsprechendes Honorar bekommen."

Laut einem Bericht im Kölner Express soll Daum sogar in Erwägung gezogen haben, Bundestrainer Joachim Löw anzurufen. Der FC-Coach erhofft sich eine Aussage von Löw, dass Helmes auch als möglicher Zweitligaspieler in der kommenden Saison Chancen auf eine Nationalmannschaftsberufung habe. Dieses Kunststück war zuletzt Ex-FC-Ass Lukas Podolski (jetzt Bayern München) unter Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann geglückt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%