Fußball 2.Bundesliga
Hoffenheim gewinnt "Karten-Festival" bei den Löwen

1 899 Hoffenheim bleibt nach einem 1:0 (1:0) beim TSV 1 860 München in der 2. Bundesliga auf Erfolgskurs. Francisco Copado traf, zwei "99er" und ein "Sechziger" flogen vom Platz.

1 899 Hoffenheim hat sich endgültig in den Kreis der Aufstiegsanwärter geschossen. Der ambitionierte Zweitliga-Neuling gewann das Verfolger-Duell bei 1 860 München verdient mit 1:0 (1:0) und schloss nach dem dritten Sieg im dritten Rückrundenspiel mit 31 Zählern nach Punkten zu den "Löwen" auf.

Ausgerechnet Francisco Copado, dem Trainer Ralf Rangnick nach einem Zwist unter der Woche die Kapitänsbinde abgenommen hatte, erzielte in der 20. Minute den Siegtreffer für Hoffenheim. Die enttäuschenden Münchner verloren zudem in der 49. Minute Kapitän Gregg Berhalter nach einer Gelb-Roten Karte wegen wiederholten Foulspiels. Auch Hoffenheims Jochen Seitz (67.) und Radek Spilacek (71.) mussten nach Ampelkarten vorzeitig unter die Dusche.

Vor 27 600 Zuschauern bemühten sich die Gastgeber, Druck auf Hoffenheim auszuüben, doch die gefährlicheren Aktionen gingen von den Gästen aus. Nach dem 0:1 durch Copado, der eine schöne Vorarbeit von Edu artistisch über die Linie stocherte, ergaben sich weitere gute Möglichkeiten. So vergab der überragende Nigerianer Edu zweimal (27./29.) nur knapp das 2:0.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Münchner in der Defensive erhebliche Probleme mit den schnellen und beweglichen TSG-Angreifern und wussten sich wie beim Platzverweis durch Berhalter, der Copado rüde von den Beinen holte, oft nur mit Fouls zu helfen. In der Schlussphase wurde die Partie mit vielen Fouls immer hektischer. 1 860 war in Überzahl bemüht, tat sich jedoch weiter schwer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%